IT-News Eleven

(Bild. shutterstock / nokhoog_buchacon)

Commtouch übernimmt Berliner Messaging-Security-Anbieter Eleven

Das israelische Unternehmen war bisher vor allem als Technologielieferant aktiv. Mit der Übernahme will es Kompetenz als Dienstleister und im Bereich Managed Security erwerben. Der bisherige Chef Robert Rothe wird CTO von Commtouch und bleibt Geschäftsführer bei Eleven.

(Bild. shutterstock / nokhoog_buchacon)

Eleven warnt vor Malware-Welle mit Facebook-Absender

Am Donnerstag vormittag startete die neue Welle schädlicher E-Mails zu angeblichen Facebook-Foto-Updates der eigenen Kontakte. Zahlreiche Spam-Filter und Antivirenprogramme würden dies aber noch nicht erkennen – Aufrufe, auf irgendwelche Twitter- oder Facebook-Links zu klicken, sollten also tunlichst unterlassen werden, warnt Mailfilter-Experte eleven. Die bisher größte Schadmail-Schwemme seit zwei Jahren hält an.

Trojaner tarnt sich als Abholetikett der Deutschen Post

Der E-Mail-Filter-Experte Eleven meldet einen Trojaner-Angriff auf Kunden der Post. Die gehäuft auftretenden gefälschten Mails richten sich gezielt an deutsche Nutzer. Sie sollen einen E-Mail-Anhang ausdrucken, um eine verpasste Paketsendung abholen zu können.

Eleven: Spam-Aufkommen war 2011 stark schwankend

Das E-Mail-Filter-Unternehmen Eleven wertet seine Jahreszahlen von 2011 aus und erkennt: So große Schwankungen wie voriges Jahr gab es  bei der Aussendung entsprechender Müll-Mails noch nie.

Spam-Level wächst wieder

Sicherheitsexperten haben in den vergangenen Wochen wieder einen Anstieg des Spam-Levels verzeichnet. Für die Sommermonate warnt man gar vor einen wahren Spam-Flut, stünden doch Reisezeit und Fraufußball-WM an, die Ansatzpunkte für neue Spam-Kampagnen böten.

»Gefühlter Spam« belastet IT-Verantwortliche

2010 verzeichneten die Spamfilter-Unternehmen einen leichten Rückgang der Werbemüll-Mails. Doch in einer Umfrage zeigt sich: Die meisten IT-Manager glauben, der Spam sei immer mehr geworden.

CeBIT: Neue Mail-Archivierung von Eleven

Neue Vorschaufunktion, erweiterte Archivsuche und ein Outlook-Plug-In sollen das Finden bestimmter Nachrichten von längst ins Archiv geschobenen Mails erleichtern.

Spammer schießen wieder volles Rohr

Die Cybermafia hat ihre Botnetze abgesichert, bevor sie jetzt wieder mit vollem Elan loslegte. Sicherheitsexperten sehen den plötzlichen Rückgang im Dezember nur als »Arbeitspause« der Spammer.

2010 gab es weniger Werbe Spam, aber mehr Malware

Dezember ist die Zeit der Jahreszusammenfassungen aller Sicherheitsunternehmen. Der  Mail-Filter-Profi Eleven meldet, dass mehr Trojaner versendet wurden als die üblichen schlüpfrigen Werbungen für Potenzmittel und dergleichen.

Spammer setzen auf Javascript

In den vergangenen beiden Monaten stieg das Spam-Aufkommen um zehn Prozent. Erstmals setzten die Spammer auf Javascripts, um Anwender auf ihre Seiten umzuleiten.

Deutschland holt beim Spam auf

Immer mehr Spam stammt von Absendern in Deutschland. Mit 16,2 Prozent aller versendeten Spam-E-Mails lag Deutschland damit im März nur knapp hinter Brasilien (16,5 Prozent) auf dem zweiten Platz der Spam-Herkunftsländer. Neue Virenwellen starten meist zum Monatsanfang.

Spam-Flut in Unternehmen wächst

Einer Umfrage zufolge ist die Spam-Belastung in deutschen Unternehmen im vergangenen Jahr gestiegen. Mehr als die Hälfte denkt nun darüber nach, die Spam-Filterung auszulagern.

Spamfilter erhöht Durchsatzrate

Spammer werden schlauer und Spamfilter-Anbieter ExpurGate folgt dem Feind: Die neue Version 3 soll sogar zehn mal schneller sein.