IT-News Bitcoins

Hacker-Angriff (Bild Shutterstock)

Mehr als ein Drittel aller deutschen Firmen schon von Hackern angegriffen

Das geht aus einer zur IT-Messe it-sa 2015 von Akamai durchgeführten Umfrage zum Thema “Cyber-Security in deutschen Unternehmen” hervor. Zudem haben sich laut der Studie DDoS-Attacken mit dem Ziel der Bitcoin-Schutzgelderpressung 2015 hierzulande als neues Phänomen herauskristallisiert.

Bitcoin (Grafik: Bitcoin Foundation)

Hausdurchsuchung bei mutmaßlichem Bitcoin-Miterfinder

Die Hausdurchsuchung in einem Vorort von Sydney hängt aber offenbar nicht direkt mit der Erfindung der Crypto-Währung zusammen. Der davon betroffene australische Technologieunternehmer und Akademiker steht möglicherweise – eventuell zusammen mit einem Amerikaner – hinter der virtuellen Person Satoshi Nakamoto. Sie gilt gemeinhin als Bitcoin-Erfinder.

Bitcoin (Grafik: Bitcoin Foundation)

Finanzexperten glauben nicht an Durchbruch von Bitcoins

Das geht aus einer Umfrage des Bitkom hervor. Die große Mehrheit der Befragten rechnet demnach nicht damit, dass Krypto-Währungen in zehn Jahren ihre Nische verlassen haben. Sicherheitsexperten führen den Aufstieg des anonym nutzbaren Zahlungsmittel auf die Beliebtheit bei Cyberkriminellen zurück.

Der Bitcoin-Automat im Entrepreneurship-Bereich der LMU in der Giselastraße 10 in München (Bild: SatoshiBay).

Start-up stellt Bitcoin-Automat an der Uni München auf

Er steht im Entrepreneurship-Bereich der LMU in München und ist montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr zugänglich. Es handelt sich um einen auf zwei Monate angelegten, experimentellen Betrieb. In dem Zeitraum will der Betreiber, die Firma SatoshiBay, eine Bank als Partner gewinnen.

Der bislang größte DDos-Angriff nutzte das Protokoll NTP.

Forscher nutzen kostenlose Testinstanzen in der Cloud zum Aufbau eines Botnets

Das Botnetz kann für das Mining digitaler Währungen, DDoS- oder Brute-Force-Angriffe auf Passwörter verwendet werden. Für einen solchen Testzugang ist bei zwei Drittel der Cloud-Anbieter lediglich eine Mailadresse erforderlich. Einzelheiten wollen Rob Ragan und Oscar Salazar auf der Black-Hat-Konferenz Anfang August in Las Vegas vorstellen.

Hacker festgenommen (Bild: Shutterstock/Ilya Andriyanov)

Bundeskriminalamt verhaftet Bitcoin-Falschmünzer

Die Behörden haben Bitcoins mit einem Marktwert von 700.000 Euro beschlagnahmt und zwei Verdächtigte in Gewahrsam genommen. Ihnen wird vorgeworfen, zusammen mit einem Dritten Schadsoftware entwickelt, ein Botnetz aufgebaut und damit unter anderem illegal die virtuelle Währung generiert zu haben.

Android-Variante der Erpresser-Malware Cryptolocker ist aufgetaucht.

McAfee stellt dramatische Zunahme von Ransomware fest

In seinem Threat Report für das dritte Quartal 2013 verzeichnet das Unternehmen ein Drittel mehr Schadsoftware für Googles Mobile-OS. Zudem nutzen Kriminelle immer häufiger gültige digitale Zertifikate und missbrauchen Online-Währungen.

Symantec (Grafik: Symantec)

Symantec gelingt Schlag gegen das Botnet ZeroAccess

Durch die Aktion verliert das Botnetz über ein Viertel seiner Rechner. Die Hintermänner nutzen ZeroAccess vor allem für Klick-Betrug und um Bitcoins zu generieren. Seine Besonderheit ist die dezentrale Peer-to-Peer-Architektur.

Kaspersky warnt vor bösartigen Skype-Nachrichten

Selbst Nachrichten von Freunden könnten durch die Malware ausgelöst worden sein – ein Klick auf die darin gestreuten Links könnte zu weiteren Infektionen führen. Die derzeitige Welle von Skype-Attacken produziert die virtuelle Bitcoin-Währung und münzt sie zu Geld um. Die Skype-Messages nutzen ähnliche Methoden wie herkömmliche Spam-Mails.