IT-News Betriebssysteme

iphone boot-schleife (Screenshot: ZDNet.de)

iOS-App ermöglicht Erkennung von Jailbreaks

Das Kölner Sicherheitsunternehmen SektionEins hat die System and Security Info genannte App entwickelt. Außer Jailbreaks erkennt sie auch andere Sicherheitsrisiken. Darüber hinaus offeriert sie Informationen zu CPU- und Speicherauslastung sowie alle laufenden Prozesse.

windows10-benachrichtigung (Bild: Microsoft)

Upgrade-Hinweis für Windows 10 wird nicht verlängert

Die Upgrade-App, welche für das Anzeigen der Hinweise zuständig ist, soll ab dem 29. Juli nicht mehr aktiv sein. Microsoft will sie dann von allen Rechnern mit Windows 7, 8 und 8.1 löschen. Ab 30. Juli verlangt der Softwarekonzern für das Upgrade dann 119 Dollar.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Neue Windows 10 Preview: Microsoft verbessert Startmenü

Die aktuelle Build 14328 bringt nun außerdem die Integration von Cortana in den Sperrbildschirm. Weitere Neuerungen finden sich im Action Center und in der Taskbar. Die Stifteingabe soll anhand der auf der Entwicklerkonferenz Build 2016 präsentierten Funktion Windows Ink verbessert werden.

android-n (Screenshot: ZDNet.de)

Android N: Zweite Developer Preview ist verfügbar

Die aktuelle Vorabversion für Entwickler beseitigt zahlreiche gemeldete Fehler. Das Update bringt auch die Integration des OpenGL-Nachfolgers Vulkan in Android N. Ebenso werden nun Unicode 9 Emojis und Launcher-Verknüpfungen für bestimmte App-Funktionen unterstützt.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Microsoft verrät Einzelheiten zu Business-Funktionen für Windows 10

Auch Neuerungen für Continuum gehören dazu. Zudem lassen sich Inhalte von kompatiblen Smartphones künftig auch an Bildschirme von gesperrten Windows-10-Rechnern übertragen. Enterprise Data Protection offeriert indes eine Chiffrierung auf Dateiebene gegen Datenverluste.

linus-torvalds (Screenshot: Stephen Shankland/CNET)

Linus Torvalds: Beim Internet der Dinge auch an Sicherheit denken

Der Linux-Erfinder wurde eigenen Angaben zufolge schon vor 15 Jahren von den ersten Linux-Embedded-Systemen überrascht. Für IoT-Geräte rechnet er zukünftig nicht mit einem einheitlichen Kommunikationsstandard. Elementar für ein sicheres Internet der Dinge sei zudem, dass Geräte ‘patchbar’ würden.

Android auf Windows 10 (Grafik: ITespresso)

Windows 10 zeigt Android-Benachrichtigungen auf dem Desktop an

Die Funktion “Notification Mirroring” wird von Android-Geräten unterstützt, nicht aber von iPhones. Der Nutzer ist nicht nur in der Lage, die Benachrichtigungen unter Windows 10 zu sehen, sondern kann auch auf sie reagieren. So ist es zum Beispiel möglich, unmittelbar auf eine SMS zu antworten.

zahlen-analyse (Bild: Shutterstock / Denphumi)

Windows 10 lief im März auf 14,15 Prozent aller Rechner

Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einem Plus von 1,3 Punkten. Die Mehrzahl der Anwender stieg dabei offenbar von Windows 7 auf Windows 10 um. Der gemeinsame Anteil aller Windows-Varianten liegt derweil unverändert bei 90,45 Prozent.

ios-9-homescreen (Bild: Apple)

iOS 9.3.1: Update korrigiert Hyperlink-Bug

Der verursacht unter Umständen Abstürze oder eingefrorene iPhones und iPads, sobald versucht wird, Links in Safari oder anderen Apps zu öffnen. Offenbar steht der Bug im Zusammenhang mit der Funktion Universal Links. Apple hatte vorher bereits einen Aktivierungsfehler in iOS 9.3 korrigieren müssen.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Microsoft: Großes Redstone-Update für Windows 10 kommt im Sommer

Dessen offizieller Name wird “Windows 10 Anniversary Update” lauten. Die Aktualisierung soll unter anderem das biometrische Authentifizierungssystem Windows Hello in Anwendungen wie den Browser Edge bringen. Microsoft gelobt zudem einen intuitiveren Umgang mit dem Sprachassistenten Cortana.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Never10: Tool unterbindet automatisches Windows-10-Update

Geschrieben hat es der bekannte Softwareentwickler und Sicherheitsforscher Steve Gibson. Das Tool installiert ihm zufolge keinerlei Software, sondern führt lediglich die erforderlichen Systemänderungen aus. Auch Laien sollen auf diese Weise das “Zwangsupdate” auf Windows 10 unterbinden können.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Windows 10: Microsoft gibt neuerliches Redstone-Update frei

Die aktuelle Build-Version 14295 wird über den Fast Ring des Windows Insider Program an Desktop-PCs und Mobilgeräte verteilt. Sie behebt zahlreiche bekannte Fehler, unter anderem auch jenen, der den Einsatz von Kaspersky-Sicherheitssoftware einschränkte.

Windows 10 Mobile (Bild: Microsoft)

Microsoft beginnt endlich mit Update auf Windows 10 Mobile

In Abhängigkeit von Modell und Netzbetreiber dauert es aber trotzdem noch etwas, bis das schon zweimal verschobene Update ausgeliefert wird. Die App UpdateAdvisor soll Kunden beim Umstieg helfen. Auf den neuen Modellen Lumia 950 und 950 XL wird das Betriebssystem seit November ab Werk ausgeliefert.

android-n-split-windows (Bild: Google)

Google gibt erste Vorschau von Android N frei

Obwohl es sich dabei offiziell um eine Developer Preview handelt, ist sie dennoch für alle Nutzer verfügbar. Vorausgestezt wird aber ein Nexus 6P, 5X, 6, 9, ein Nexus Player oder das Pixel C. Das Android Beta Program liefert die Vorschauausgabe auch als Over-the-Air-Update aus.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Jüngste Testversion von Windows 10 bringt überarbeitetes Cortana

Der Sprachassistent speichert via Sprachbefehl ab sofort auch Aufgaben und Notizen. Der Anmeldebildschirm setzt zudem künftig auf dasselbe Hintergrundbild wie der Sperrbildschirm. Gegebenenfalls sorgt Build 14279 dafür, dass die Geräte Surface Pro 3, Surface Pro 4 und Surface Book einfrieren.

remix-os-logo (Bild: Jide)

Android-Distribution Remix OS nun als Beta verfügbar

Diese steht in einer 32- und 64-Bit-Ausgabe zum Download bereit. Dank Dual-Boot-Funktion lässt sie sich parallel zu einem anderen Betriebssystem installieren. Auch eine Konfiguration als Live-System von DVD oder USB-Stick ist möglich.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Weitere Vorabversionen von Windows 10 und Windows 10 Mobile verfügbar

Wie gehabt stehen diese ausschließlich für Windows Insider im Fast Ring bereit. Beide Testversionen korrigieren primär bekannte Fehler. Das Build 14271 für PCs kann aber womöglich Abstürze verursachen. Überdies gibt es aktuell noch Probleme im Zusammenspiel mit der Kaspersky Total Security Suite.

shutterstock_bug (Bild: Shutterstock)

Gravierende Lücke in GNU-C-Bibliothek entdeckt

Die Anfälligkeit steckt in der Bibliothek Glibc ab Version 2.9. Durch einen Pufferüberlauf im client-seitigen DNS-Resolver erlaubt sie das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Mittlerweile steht Beispielcode für einen Exploit, aber auch ein Patch bereit.

Alcatel One Touch mit Firefox OS (Bild: Deutsche Telekom AG)

Mozilla nennt Details zur Zukunft von Firefox OS

Mozilla zieht die Entwickler im Mai nach dem Release der Version 2.6 von dem Projekt ab. Boot to Gecko bleibt als Open-Source-Betriebssystem erhalten. Für die Weiterverwendung von Firefox OS in “Connected Devices” wurde ein Förderprogramm aufgelegt und eine Anleitung für Entwickler veröffentlicht.

windows-10-logo (Bild: ZDNet.de)

Microsoft liefert Windows 10 ab sofort als “empfohlenes” Update aus

Für gewöhnlich werden solche Aktualisierungen automatisch aufgespielt, wenn die Option “Empfohlene Updates auf die gleiche Weise wie wichtige Updates bereitstellen” eingeschaltet ist. Durchgeführt wird das Upgrade auf Windows 10 jedoch erst nach einer Bestätigung durch den Nutzer.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Windows 10 zieht an Windows XP und 8.1 vorbei

Microsofts neuestes Desktop-OS verzeichnet laut der monatlichen Statistik von Net Applications einen Zuwachs um 1,9 Punkte auf 11,85 Prozent. Die Mehrzahl der Anwender steigen von Windows 7 auf Windows 10 um. Der Gesamtanteil aller Windows-Varianten geht jedoch zurück.

iOS9 (Bild: Apple)

Apple beseitigt schwerwiegende Schwachstellen in iOS 9 und OS X

Insgesamt schließt das Update auf iOS 9.2.1 13 Sicherheitslücken. Gegebenenfalls ermöglichen sie unter anderem das Einschleusen und Ausführen von Schadcode auf betroffenen Systemen. OS X 10.11.3 El Capitan beinhaltet derweil Fehlerkorrekturen für 9 Schwachstellen.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Microsoft unterstützt für Systeme mit neuen CPUs künftig nur noch Windows 10

Die nächsten Prozessor-Generationen wie Intel Kaby Lake und AMD Bristol Ridge sind in Zukunft nicht mehr zu Windows 7 oder 8.1 kompatibel. Die beiden OS werden von Microsoft bis Juli 2017 jedoch noch auf gewissen Skylake-Systemen unterstützt. Nur CPU-Generationen davor lassen sich bis Support-Ende mit Windows 7 und 8.1 nutzen.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Build 11099: Microsoft stellt weitere Testversion von Windows 10 bereit

Das Build 11099 steht ab sofort im Fast Ring bereit. Allerdings umfasst keine Es umfasst jedoch keine neuen Funktionen. Anwendern von Citrix XenDesktop empfiehlt Microsoft, von einer Installation abzusehen. Die ersten europäischen Mobilfunkanbieter haben zudem die Verteilung von Windows 10 Mobile an ältere Lumia-Smartphones angekündigt.