13. Mai 2015

Microsoft-Patchday (Bild: silicon)

Microsoft schließt kritische Lecks in Windows und Office

Im Zuge des Mai-Patchdays sind 13 Updates erhältlich, die insgesamt 48 Anfälligkeiten beseitigen. Drei Patches betreffen als kritisch eingestufte Schwachstellen, da sie Remotecodeausführung ermöglichen. Die restlichen Updates gelten als wichtig und verhindern unter anderem Rechteerweiterung und Denial of Service.

Facebook-Daumen-hoch (Bild: Facebook)

Erste Verlage veröffentlichen vollständige Artikel bei Facebook

Möglich macht dies die neue Funktion Instant Articles. Hierzulande nutzen sie etwa Spiegel Online und Bild.de. Das Feature verspricht deutlich schnellere Seitenladezeiten auf Mobilgeräten. Die Verlage werden im Gegenzug an den Werbeeinnahmen beteiligt. Vorerst ist Instant Articles nur auf dem iPhone verfügbar.

Firefox (Bild: Mozilla)

Firefox 38 kann kopiergeschützte HTML5-Videos abspielen

Das Feature steht allerdings ausschließlich für Anwender von Windows Vista oder neueren Versionen des Microsoft-Betriebssystems bereit. Die Mac-OS-Variante unterstützt jetzt nativ die Wiedergabe von HTML5-Videos auf Youtube. Mozilla stopft überdies 15 Sicherheitslöcher in Firefox. Dem Unternehmen zufolge dient Firefox 38 als Basis für den nächsten ESR-Release.

iPhone 6 Plus und iPhone 6 (Bild: Apple)

iPhone 6S integriert angeblich 2 GByte RAM und 12-Megapixel-Kamera

Das geht aus einem Bericht des Analysten Ming-Chi Kuo hervor. Die nächste iPhone-Generation soll zudem die von den neuen MacBooks bekannte Touch-Force-Technik enthalten. Offenbar verstärkt Apple auch das Gehäuse und verbessert den Fingerabdruckscanner Touch ID. Ein Saphir-Displayglas bleibt aber wohl einer “limitierten Auflage” des iPhone 6S Plus vorbehalten.

Windows 10 (Grafik: Microsoft)

Final von Windows 10 für Tester nicht kostenlos

Microsoft-Manager Gabriel Aul berichtigt damit seine eigene missverständliche Aussage via Twitter. Demnach ist auch für Teilnehmer des Insider-Programms respektive Tester der Vorabversion von Windows 10 eine gültige Windows-7- oder 8-Lizenz für den Umstieg auf die Final erforderlich. Weitere Details zum Upgrade der Preview auf die Final sollen demnächst folgen.

Linksys WRT1200ac (Bild: Linksys)

WRT1200AC: Linksys bringt weiteren WLAN-Router mit Open-Source-Treiber

Der Hersteller stattet seinen nun für rund 180 Euro erhältlichen WLAN-Router mit zwei externen Antennen aus. Er funkt 802.11ac-Signale in beiden Wi-Fi-Frequenzen. Im 5-GHz-Band erreicht er 867 MBit/s, kombiniert mit 2,4 GHz kommt er auf 1200 MBit/s. Bei Festnetzverbindungen überträgt der Router bis zu 3 GBit/s.