D-Link schafft Netzwerkproduktlinie für Einsteiger

Netzwerke
D-Link-Go-DSL-N151

Unter dem Markennamen “dlinkgo” bringt D-Link eine Serie von Light-Versionen seiner Router, Modems, Switches, WLAN-Adapter und Powerline-Geräte. Die Geräte sollen besonders leicht zu bedienen, erschwinglich und im Leistungsumfang aufs Wesentliche reduziert sein. Den Anfang macht der “Wireless N 150 Easy Modem-Router GO-DSL-N151”.

Mit einem All-in-One-Router für drahtlose WLAN-N-Netze läutet D-Link den Start seiner Produktreihe “dlinkgo” ein. Der GO-DSL-N151 soll schnell und einfach eine Internetverbindung ermöglichen.

D-Link-GO-DSL-N151
Der D-Link-GO-DSL-N151 ist ein All-inclusive-Gerät, das die Einsteigerserie “dlinkgo” einläutet (Bild: D-Link).

Alle Produkte der Einsteigerlinie sprechen weniger technikaffine Nutzer an. Komplizierte Einstellungen und technische Details sollen den Anwender nicht belasten.

Für technisch Interessierte: Der “Easy Modem-Router GO-DSL-N151” bietet die Funktionalität eines ADSL2/2+ Modems für Anschlüsse nach Annex B und J sowie die eines WLAN-/LAN-Routers. Eine integrierte Schnittstelle für ADSL 2/2+ sorgt für Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 24 MBit/s. Modem und Router müssen nicht separat installiert werden. Zu Standard-DSL-Anschlüssen ist der Router ebenfalls kompatibel.

Drahtlos-Verbindungen erreichen 150 MBit/s. Das 802.11n-Gerät kann dabei mit den älteren WLAN-Standards b und g kommunizieren. Eine QoS-Technik (“Quality-of-Service”) unterstützt Echtzeitdienste wie VoIP, unterbrechungsfreies Streaming und Online-Gaming. Zu den weiteren Features zählen WPS, die Nutzung mehrerer SSIDs sowie eine integrierte Firewall.

Über vier Fast-Ethernet-LAN-Ports lassen sich weitere Netzwerkgeräte anschließen, die keine WLAN-Funktion besitzen. Besonderen Wert legt der Anbieter auf einfache Bedienung. Dazu liefert er Installationsassistenten, Automatismen und verständliche Oberflächen sowie Diagnose-Tools.

Der GO-DSL-N151 ist in Deutschland, Österreich und in der Schweiz ab sofort erhältlich. Er kostet 39,90 Euro beziehungsweise 45,50 Schweizer Franken.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen