SAP muss warten: EU verzögert erneut IT-Übernahme

PolitikRechtÜbernahmenUnternehmen

SAP muss sein Angebot für die Übernahme von Sybase zum 16. Juli hin verlängern, weil die EU-Zusage noch immer nicht da ist.

Die US-Amerikaner sind schneller – die Hürde der Handelsbehörde FTC hatte SAP dort längst genommen, doch die Zusage der EU zur Sybase-Übernahme für 5,8 Milliarden US-Dollar  fehlt noch immer.

SAP hält sich nun an die Option, die schon angekündigt war: Das Angebot um »weitere Zeitspannen« zu verlängern. Dass die erste Zeitspanne bis zum 16. Juli verlängert wird, erklärte die Firma am Freitag.

Schon einmal hatte die langsame Reaktion der EU-Behörden viel Geld gekostet: Als Oracle Sun übernehmen wolltte warteten die Europäer auch so lange, bis in den USA viel Geld verloren war. (Manfred Kohlen)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen