Twitter gehackt?

SicherheitSicherheitsmanagement

Am Donnerstag spätabends zeigte sich plötzlich die »Iranian Cyber Army« auf der Twitter-Blog-Seite. Der erste Hinweis, dass Twitter gehackt wurde, verschwand wieder – Blog und Service waren kurz offline. Kurze Zeit später lief fast alles wieder.

Twitter war Opfer einer Hacker-Attacke : Das »Defacement« durch die selbsternannte »iranische Cyberarmee« war nur für kurze Zeit zu sehen, danach folgte ein Hinweis an die User, dass die Seite gehackt wurde – bevor Twitter für 3 Stunden offline ging.

Schnell sprießten die Gerüchte, und Techcrunch-Redakteur Michael Arrington meldete jede Änderung. Weil das gleiche Defacement bereits anderswo auftauchte, glauben einige Web-Kenner, es könne sich auch nur um eine DNS-Umleitung gehandelt haben. Andere Spekulationen glauben an einen echten Hack durch das bekannte Passwortproblem des Microblogging-Dienstes.

 

Um 11:30 Uhr meldete Twitter einen kurzen Ausfall. Grund sei eine Änderung der eigenen DNS-Einträge gewesen – wo die herkam,. wird nicht erzählt.

Twitter und die Iraner haben eine gemeinsame Geschichte: Der iranische Protest nach der Wahl in Teheran vollzog sich vor allem über den Microblogging-Dienst. Es könnte ja sein, dass dies durch nicht damit glückliche Iraner verursacht worden sei, weird kolportiert.

Die neueste Frage Arringtons zu der Geschichte: Wenn nur der DNS-Eintrag zu twitter.com gehackt wurde, warum sind dann noch viele der Subdomains down? (Manfred Kohlen)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen