Internet überholt Radio bei Werbeumsätzen

MarketingWerbung

Die Marktforscher von Nielsen Media Research stellen fest: Das Internet hat bei den Werbeumsätzen das gute alte Radio erstmals übertroffen.

Die Online-Anzeigen haben im ersten Halbjahr 2008 deutlich höhere Umsätze erzielt als bisher und dabei die Radiosender erstmals überflügelt, heißt es heute bei Nielsen-Marktforschung. In Bayern will man das nicht gelten lssen: Eine TNS-Infratest-Studie über den Onlinemarkt in Bayern – die aber im Auftrag der Radiosender erstellt wurde und nicht die Erlöse, sondern nur Nutzungsprofile präsentiert  -, verteidigt noch die alten Medien.

In ganz Deutschland seien im ersten Halbjahr 2008 ordentliche 665 Millionen Euro brutto mit Internet-Werbung umgesetzt worden, heißt es bei Nielsen Media Research (Mitteilung hier als PDF) – also satte 40 Prozent mehr als im Vorjahr.

Klassische Werbeträger wie Fernsehen, Tageszeitungen und Zeitschriften erreichten im selben Zeitraum gerade mal 0,9 Prozent Wachstum – wenn auch in absoluten Zahlen auf deutlich höherem Niveau (10 Milliarden Euro). Gelitten haben vor allem die Radio-Werbeabteilungen: von Januar bis Juni waren hier Werbespots für “nur” 627 Millionen geschaltet worden. (Manfred Kohlen)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen