Norton Ghost 14 sichert Daten automatisch bei Gefahr

Data & StorageSicherheitSicherheitsmanagementStorage

Die neueste Version von Symantecs Backup-Software kann Daten automatisch sichern, wenn neue Internet-Gefahren auftauchen – auf Wunsch nun auch auf einen FTP-Server.

Symantec bringt Norton Ghost in Version 14 auf den Markt. Die 69,99 Euro teure Backup-Software ist nun an Symantecs ThreatCon Global Security Alerting System angebunden, das neu auftauchende Internet-Gefahren aufspürt und kategorisiert. Der Anwender kann einstellen, bei welcher Gefahrenlage automatisch ein inkrementelles Backup angestoßen werden soll.

Ghost kann in der neuen Version die Backups auf FTP-Servern ablegen sowie Netzwerkspeichern. Zudem können Systeme remote wieder hergestellt werden. Es lassen sich im LAN alle Rechner kontrollieren, die mit Norton Ghost ab Version 12 oder Norton Save & Restore ausgestattet sind. Die Backup-Indizes lassen sich mit Google Desktop gezielt durchsuchen, um bestimmte Dateien und Ordner wiederherzustellen. (dd)

Lesen Sie auch :