Virtualisierungslösungen wachsen zusammen

CloudNetzwerkeServerVirtualisierung

SWSoft benennt sich in Parallels um : Die Virtualisierungslösungen Virtuozzo und Parallels gehören denselben Leuten, wurden aber bislang unter getrennten Namen und verschiedenen Firmen vermarktet. Virtuozzo-Anbieter und Parallels-Eigentümer SWSoft werden nun vereint.

SWSoft und Parallels fusionieren – eine vorherige Einigung war nicht nötig, denn die Eigentümer sind identisch: Russen in den USA gründeten die Unternehmen, einer der Gründer war früher auch an der Gründung von Datenmanagement-Anbieter Acronis beteiligt (mit Programmen wie TrueImage oder Festplattenmanager-Suite). Die neue vereinte Firma sortiert nun ihr Produktportfolio neu unter dem Namen “Optimized Computing“.

Die bisherigen SWSoft-Produkte werden allesamt umbenannt, eine Liste finden Sie hier. Die bisherige Server- und Hosting-Lösung Virtuozzo sowie die Desktop-Virtualisierung Parallels (Test der aktuellen Version hier) sollen unter gleichem Firmennnamen den Kunden zeigen, welcher Ansatz für sie der Richtige ist, Cross-Upgrades inklusive.

Das Unternehmen will, so eine aktuelle Ankündigung, eine Management-Suite fertigstellen, mit der sich beide Virtualisierungsansätze und auch Drittprodukte steuern lassen.

Weiter angekündigt sind die Container-Virtualisierung Virtuozzo 4.0 sowie der auf Hypervisor-Technik arbeitende Parallels Server. Updates für Parallels Desktop und Workstation stellt der Anbieter ebenfalls in Aussicht. (mk)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen