Warner verweigert sich Nokias Musikshop

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Die Plattenfirma fürchtet illegale Downloads über einen anderen Nokia-Dienst: das neue Social-Networking-Portal Mosh.

Drei der vier großen Plattenfirmen hat Nokia für seinen Musikshop gewinnen können, einzig Warner Music verweigert sich. Den Grund lieferte nun das Wall Street Journal: man befürchtet, dass über Nokias kürzlich gestartete Filsharing-Site Mosh urheberrechtlich geschütztes Material getauscht wird. Songs bekannter Künstler wie Madonna und Neil Young fehlen daher beim iTunes-Konkurrenten – zumindes vorerst, denn einem Nokia-Sprecher zufolge dauern die Diskussionen noch an und man ist zuversichtlich, Warner doch noch als Musiklieferanten gewinnen zu können. (dd)

Lesen Sie auch :