Peugeot steigt auf Linux um

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

PSA Peugeot Citroën will SUSE Linux Enterprise Desktop auf 25.000 Desktops installieren und 2500 Linux-Server aufstellen.

Ein mehrjähriger Vertrag mit Novell soll PSA Peugeot Citroën die Umstellung von Desktops und Servern auf das quelloffene Betriebssystem ermöglichen. Durch die Integrations-Vereinbarungen zwischen Novell und Microsoft seien bei der Eingliederung mit den Windows-Netzen im Hause wenig Probleme zu erwarten, erklärte das Unternehmen.

Die Umstellung von 25.000 Desktops, die Novell in eigenen PR-Meldungen bejubelt, sind allerdings nur ein Tropfen auf dem heißen Stein: Weltweit beschäftigt der französische Autokonzern über 210.000 Mitarbeiter, von denen der größte Teil weiterhin mit Windows arbeiten wird. (mk)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen