Bertelsmann startet P2P-Plattform

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Bereits am 4. April will Bertelsmann mit einer Download-Plattform für digitale Inhalte an den Start gehen.

Nach dem Napster-Desaster wagt sich Bertelsmann erneut an die P2P-Technik heran, um digitale Inhalte im Internet zu vertreiben. Die vom Tochterunternehmen Arvato entwickelte Download-Plattform GNAB soll es Versandhäusern, Endgeräteherstellern, Mobilfunkanbietern, Internet Service Providern oder TV-Sendern ermöglichen, ihren Kunden Musik, Filme und andere Inhalte anzubieten. Diese sind DRM-geschützt und sollen nicht wie bei anderen Download-Plattformen direkt vom Server des Anbieters stammen, sondern von verschiedenen Clients in einem dezentralen Netzwerk. (dd)

Lesen Sie auch :