Google steigt in Internet-Telefonie ein

NetzwerkeVoIP

Die angemieteten Glasfaser-Kapazitäten und Stellenausschreibungen für Experten haben einen tieferen (wirtschaftlichen) Sinn…

Vor kurzem
berichteten wir
, dass Google ein eigenes Glasfasernetz errichten will. Jetzt ist auch klar, wofür: Das “Microsoft des Internets”, wie Brancheninsider das Unternehmen inzwischen nennen, will kostenlose Internet-Telefonie anbieten, mit dem eigenen Netz für Ausfallsicherheit sorgen, die Qualität stabil halten – und Geld mit Services verdienen.

Die britische Tageszeitung “
The Times
” recherchierte der Geschichte mit der Suche nach Netz-Experten hinterher und erfuhr die Hintergründe. Der Montagsaugabe der Zeitung zufolge sollen die gesuchten Experten aus den angemieteten brachliegenden Lichtwellenleiterkapazitäten die beste Qualität für VoIP herausholen.

Ein Mitarbeiter des Telekom-Consultants
Ovum
erklärte der Zeitung, dass man einen Google-Telefonservice durchaus mit Suchergebnissen verknüpfen könne. So sei es etwa denkbar, dass ein Mausklick auf die richtige Stelle der Trefferliste direkt den Anbieter anruft. (mk)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen