AOL steigt aus Breitband-Access-Business aus

Allgemein

Das angeschlagene Internet-Unternehmen beginnt mit der Einstellung seiner Breitband-Dienste; weitere Sparmaßnahmen sollen folgen.

Entgegen vollmundiger Ankündigungen will der nach wie vor weltgrößte Internet-Provider America Online in neun US-Bundesstaaten das Breitband-Access-Geschäft aufgeben.

Wie die US-Presse berichtet, werden AOL-Breitband-Kunden in Florida, Kentucky, Georgia, Louisiana, Alabama, Mississippi, Tennessee, North und South Carolina derzeit aufgefordert, bis zum 17. Januar 05 entweder zu einem anderen Access-Provider zu wechseln oder zukünftig eine Abrechnung nach dem üblichen Einwahlverfahren zu erhalten.

Als neuer Anbieter wurde den Kunden die BellSouth Corp. empfohlen. Wie AOL-Sprecherin Anne Bentley erklärte, sei es wahrscheinlich, dass das Unternehmen sich auch in anderen Gebieten vollständig aus dem Geschäft mit Breitbandzugängen zurück ziehen werde.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen