Microsoft

Microsoft (Bild: Microsoft)

Windows 10 Enterprise E3: Microsofts Betriebssystem-Abo für KMU

Ab 1. September ist das Betriebssystem für 5,90 Euro (UVP) pro Nutzer und Monat verfügbar. Die Mindestlaufzeit für ein Abonnement beträgt ein Jahr, Lizenzen lassen sich monatlich hinzufügen oder aussetzen. Als Vorteile des Angebots nennt Microsoft geringen Verwaltungsaufwand und zusätzliche Sicherheitsfunktionen.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows 10 bekommt 2017 zwei Feature-Updates

In diesem Jahr bleibt das Anniversary Update Version 1607 das einzige große Update für Windows 10. Geplant hatte Microsoft das Betriebssystem zwei- bis dreimal pro Jahr zu aktualisieren. Die Pläne wurden offenbar auf Drängen von Firmenkunden geändert..

Die neue UWP-Version der Skype-App für Windows 10 Mobile bringt Unterstützung für Videoanrufe mit (Bild: Microsoft).

Universelle Skype-App als Vorschau für Windows 10 Mobile verfügbar

Die neue Preview bringt unter anderem Unterstützung für Videoanrufe mit bis zu 25 Teilnehmern mit. Natürlich sind auch Messaging-Funktionen wie Fotosharing und Emoticons enthalten. Die jüngste Skype-Vorschau für Windows-10-PCs liefert Support für Festnetzanrufe sowie neue Kollaborations- und Telefoniefunktionen.

Microsoft_Surface-Pro-4 (Bild: Microsoft)

Firmen können bei Microsoft Surface-Geräte nun auch mieten

Im Rahmen des neuen Angebots “Surface as a Service” erhalten sie die Windows-10-Tablets auf Wunsch im Paket mit ergänzenden Cloud- und Softwarelösungen wie Office 365 oder Support-Services. Bei Bedarf können Firmen so auch einfacher auf die jeweils neueste Gerätegeneration umsteigen.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft bietet Windows 10 Enterprise auch im Abo an

Es handelt sich um die Version Windows 10 Enterprise E3. Sie ist aber auch im Rahmen regulärer Lizenzprogramme erhältlich. Neu ist auch die Variante E5, die neben Windows 10 Enterprise die Sicherheitslösung Windows Defender Advanced Threat Protection enthält.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Anniversary Update: Microsoft bündelt App-V mit Windows 10

Es beschränkt den App-Virtualisierungs-Client allerdings auf Windows 10 Enterprise und Education. Nutzer von Windows 10 Pro müssen also auf Windows 10 Enterprise umsteigen. Andernfalls enthalten sie keine weiteren Updates für App-V und die User Environment Virtualization.