Archiv

Apple Zentrale (Bild: Apple)

Apple will iCloud-Sicherheit verschärfen

In Zukunft sollen Nutzer beim Wechseln des Passworts und der Synchronisierung neuer Geräte eine Warnmail sowie Push-Benachrichtigungen mit Reaktionsmöglichkeit erhalten. Die iCloud-Technik war nicht Schuld am Diebstahl von Prominenten-Bildern nicht, so CEO Tim Cook.

Apple iCloud

Hacker setzten Polizei-Tool für iCloud-Bilderdiebstahl ein

Das berichtet Wired. Die praktisch für jeden zugängliche Forensik-Software erfreut sich großer Popularität in einem einschlägigen Hackerforum. Sie kann ein iPhone emulieren und ein iCloud-Backup komplett herunterladen. Benutzername und Passwort müssen jedoch bekannt sein – die von Apple empfohlene Zwei-Faktor-Authentifizierung schützt nicht vor Hacks mit dem Tool.

Apple Zentrale (Bild: Apple)

Apple: iCloud-Hacker nutzten gezielte Angriffe

Sie richteten sich vor allem gegen Benutzernamen, Passwörter und Sicherheitsabfragen. Ein Ausnutzen einer Schwachstelle in iCloud schließt Apple nach bisherigen Ermittlungen aus. In einschlägigen Hackerkreisen sind die Daten in iCloud-Backups äußerst begehrt.

iphone-5

iPhone 5: Apple beginnt mit dem Austausch fehlerhafter Akkus

Das Austauschprogramm gilt grundsätzlich für Geräte, die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden. Von ihnen weist laut Apple “ein sehr kleiner Prozentsatz” eine kürzere Batterielebensdauer auf oder muss häufig aufgeladen werden. Geräte, für die ein Austausch möglich ist, lassen sich durch die Seriennummer ermitteln.

Fotomontage von iPhone-Modellen ohne Seitenrand (Bild: Ciccarese Design).

Behörde in Thailand bestätigt: iPhone 6 kommt in zwei Ausführungen

Wie erwartet soll eine Variante eine Display-Diagonale von 4,7 Zoll besitzen, während die andere eine Bildschirmgröße von 5,5 Zoll aufweisen wird. Das größere Modell heißt Gerüchten zufolge “iPhone 6L” wie “Large”. Sein Akku soll eine Kapazität von 2915 mAh besitzen und sich kabellos aufladen lassen.

iphone_touch_id

iPhone 6: Apple erwägt den Einsatz von Saphirglas

Aktuell ist allerdings ungewiss, ob die anlaufende Serienproduktion den Materialbedarf des iPhone-Herstellers decken kann. Wegen der höheren Produktionskosten könnte Apple mehr Geld verlangen als für die Vorgängermodelle. Bildschirmabdeckungen aus synthetischem Saphir sind resistenter gegen Kratzer, aber womöglich auch weniger bruchfest.

Fotomontage von iPhone-Modellen ohne Seitenrand (Bild: Ciccarese Design).

iPhone 6: Apple plant Veranstaltung für den 9. September

Recode hat dies in Erfahrung bringen können. Das zentrale Thema der Veranstaltung werden wohl die neuen iPhone-Modelle sein. Seit 2011 aktualisiert Apple die Smartphone-Reihe immer im September. Das iPhone 6 dürfte voraussichtlich am 19. oder 26. September in den Handel kommen.

saphir_apple

Apple-Partner GT Advanced startet seine Saphirglas-Produktion

2014 wird der Jahresumsatz des Unternehmens aller Voraussicht nach zwischen 600 und 700 Millionen Dollar betragen. Für Oktober steht laut einer Quartalsmeldung eine vierte Vorauszahlung von Apple an. Unklar bleibt, ob das kratzfeste Material für große iPhones oder eine kleine iWatch eingeplant ist.