Archiv

iPhone mit TouchID (Bild: Apple)

Apple denkt über Panik-Button beim iPhone nach

Der Konzern hat einen Patentantrag eingericht, der solch einen Knopf beschreibt. Wird er betätigt, könnte automatisch ein Notruf abgesetzt werden. Auch die Sperrung privater Daten und die Übermittlung der aufgrund des Knopfdrucks aufgenommenen Bild- und Tonaufnahmen an die Polizei ist angedacht.

Apps auf Smartphone (Bild: Shutterstock / Oleksiy Mark)

O2 ermöglicht bald App-Kauf via Handyrechnung

Die Telefónica-Tochter bietet die Option für den App Store, iTunes, Apple Music und iBook Store an. Apple testet sie offenbar zunächst nur hierzulande. Anfang November soll die Funktion in Deutschland dann allen O2-Kunden zur Verfügung stehen.

Apple Zentrale (Bild: News.com)

US-Justizministerium: Apple redet sich bei Entschlüsselung von iPhones heraus

Der Hersteller hatte erklärt, er könne auf Nutzerdaten bei iPhones mit der aktuellen iOS-Version überhaupt nicht zugreifen, bei älteren fürchtet er eine Flut von Anfragen zur Entschlüsselung von iPhones und Imageverlust. Das Ministerium erwiderte nun, Apple müsse der Aufforderung nachkommen, da das Betriebssystem lediglich lizenziert, aber nicht verkauft wird.

iPhone 6s (Bild: Apple)

Apple-Patent könnte künftig Display-Brüche vermeiden

Der Konzern aus Cupertino beschreibt in einem kürzlich bekannt gewordenen Patent eine neuartige Technik, der zufolge beim Herunterfallen des iPhones kleine Stoßdämpfer ausgefahren werden, um den Sturz abzufangen. Sensoren wie das Gyroskop oder auch die Kamera sollen helfen, einen Sturz zu erkennen.

Apple (Bild: Apple)

Apple löscht über 250 Spionage-Apps aus seinem App Store

Die betroffenen Anwendungen setzen ein Werbe-SDK des chinesischen Anbieters Youmi ein. Unter anderem erfasst dieses die Apple-ID samt der damit verknüpften E-Mail-Adresse. Zudem erstellt es eine Liste aller installierten Apps. Offensichtlich wussten viele Entwickler nichts von den Spionagefunktionen des SDK.

MobileCinema i60 (Bild: Aiptek)

Aiptek stellt Pico-Beamer für iPhone-Nutzer vor

Der kompakte MobileCinema i60 wird mit einer Halterung unter das Smartphone geklemmt und projiziert dann Bilder mit einer Diagonalen von bis zu 60 Zoll. Andere Mobilgeräte lassen sich über die üblichen Schnittstellen anschließen. Der Pico-Beamer spiegelt dann Display-Inhalte ohne zusätzliche App direkt vom Smartphone.

iOS9 (Bild: Apple)

Apple liefert erste Fehlerkorrekturen für iOS 9 aus

Mit der aktuellen Version iOS 9.0.1 korrigiert Apple den “Slide to Upgrade”-Fehler. Gegebenenfalls müssen Betroffene ihr Gerät dennoch auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Die Aktualisierung korrigiert zudem ein Problem mit manuell durchgeführten APN-Einstellungen.