IT-News Wirtschaft

Russland will Infineon

Russland versucht erneut, bei Infineon einzusteigen, doch das Buhlen von Präsident Medwedew, dem russischen Konzern Sistema Anteile an dem Münchner Chipkonzern zu verschaffen, ist sowohl der Kanzlerin als auch der Infineon-Spitze nicht ganz geheuer.

Quartalszahlen: RIM auf dem absteigenden Ast

Der Smartphone-Hersteller meldet Quartalserfolge bei den Geschäftszahlen – und fällt trotzdem weit hinter die Analysten-Erwartungen zurück. Die Märkte für iPhones und Android-Handys wachsen eben schneller – und Aktienhändler scheinen zuerst nur die Prozentzahlen der Marktanteile zu sehen.

Wird Samsung zu mächtig? Acer bestellt Komponenten anderswo

Seit 2008 produziert Samsung selbst Notebooks – und die Speicherchips für die meisten anderen Anbieter ohnehin. Durch die Eigenproduktion der Komponenten ist Samsung dem Mitbewerb zu sehr im Vorteil – das jedenfalls meine Acer und bestelle Speicher und andere Komponenten lieber bei Micron und anderen, schreibt die Digitimes.

Cisco-Gewinn springt 40 Prozent in die Höhe

Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent auf 10,4 Milliarden US-Dollar gestiegen, der Gewinn sogar um 40 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar. Nach dem »grottenschlechten« gleichen Quartal des Vorjahres habe man dieses Jahr »das beste Quartal der Firmengeschichte« hingelegt.

KPMG: Feste IT-Mitarbeiter wieder gesucht

Eine gute Nachricht von der europäischen Jobfront: Beobachtungen des Buchprüfungs- und Wirtschaftsdienstleisters hätten ergeben, dass viele Personalabteilungen wieder Bereitschaft zeigen, feste Stellen in ihren IT-Abteilungen auszuschreiben.

Aus für AOL in Deutschland

Der einstige Riese will sich auf einen Standort in Europa konzentrieren, und der ist wohl in Großbritannien. Die restlichen Mitarbeiter in Hamburg verlieren ihren Job.

US-Behörden erlauben 3-Milliarden Cisco-Deal

Die FTC erlaubt Cisco die Übernahme von Starent Networks. Der Kauf über 2,9 Milliarden Dollar gibt dem Netzwerkausrüster Zugriff auf Kontrollsysteme für verschiedenste Netze – die Starent-Lösungen arbeiten bereits bei Carriern mit den Techniken CDMA, LTE, UMTS/HSPA, WiMAX, WiFi, und femtocell und bringen alle Multimedia-Komponenten in einen einheitlichen Datenstream.

Nokia Siemens Networks zieht Mutterkonzern in die roten Zahlen

Eine Milliarden-Abschreibung bei Siemens drückt das Ergebnis des Gesamtkonzerns – und der Grund »NSN« will trotzdem noch Geld für das Glasfasernetz von Nortel ausgeben. Nokia Siemens Networks ficht den Nortel-Verkauf an Ciena an – ist Glasfaser etwa die letzte Rettung für die marode Siemens-Tochter?

Logitech schreibt wieder schwarze Zahlen

Der Hersteller von qualitativ hochwertigen Nagern ist wieder profitabel, nachdem man im Vorjahresquartal einen Verlust von 36 Millionen Dollar erwirtschaftet hat.