IT-News Symbian

nokia-515

Tastentelefon Nokia 515 kommt im September in den Handel

Es bietet die bekannte Zifferntastatur sowie ein 2,4-Zoll-Display. Der austauschbare Akku mit 1200 mAh soll im Standby bis zu 33 Tage durchhalten und über zehn Stunden Gesprächszeit erlauben. Daten werden mit HSDPA übertragen.

Nokia gibt Symbian nun wohl endgültig auf

Ab Sommer liefert Nokia keine Smartphones mit dem Betriebssystem mehr aus. Die Finnen wollen sich stattdessen auf Geräte mit Windows Phone, Asha und S40 konzentrieren. Das berichtet die Financial Times. Das 808 PureView bleibt damit das letzte Symbian-Modell.

Opera Mini 7 jetzt auch für „Featurephones“ erhältlich

Nicht mehr nur Smartphones mit iOS oder Android können die vielen neuen Funktionen von Opera Mini nun nutzen. Die neue Variante steht nun auch für Java-Telefone mit J2ME bereit und ist zudem auch für Smartphones mit Symbian S60 und BlackberryOS zu haben.

Nokia 808 PureView: Die Kamera mit Smartphone

Bei einer optischen Bildauflösung, die mancher digitalen Spiegelreflex-Kamera den Rang abläuft, kann man kaum noch von einer Zusatzfunktion sprechen. Dieses finnische Smartphone wurde gebaut, damit Fotografen ihre Bilder direkt uploaden können.

Business-Vorteil: Symbian erhält Microsoft-Apps

In einer gemeinsamen Ankündigung teilten Nokia und Microsoft gestern Abend mit, dass sie beide ein Update ihrer Symbian-Software auf den Weg bringen. Das gemeinsame Ziel: Die MS Apps auf den Smartphones laufen zu lassen.

Nokia: Zwei Smartphones mit neuer Symbian-Version Belle

Auf die Symbian-Version Anna lässt Nokia die Version Belle folgen, die die Zahl der Homescreens erhöht und den Datenaustausch zwischen NFC-fähigen Smartphones erleichtert. Die ersten beiden Geräte mit Symbian Belle sollen im Herbst auf den deutschen Markt kommen.

Nokia: Einstiegssmartphone mit 1-GH-Prozessor und neue Namensgebung

Nokia ändert das Bezeichnungsschema für seine Handys und Smartphones. Statt Kombinationen aus Buchstaben und Zahlen tragen die Geräte künftig nur nur Zahlen als Namen, die direkt Aufschluss über die Preisklasse geben sollen. Erstes Gerät mit neuer Bezeichnung ist das Nokia 500, ein Einstiegssmartphone mit 1-GHz-Prozessor.

Smartphones

Smartphone-Markt 2015: Android dominiert, Windows Phone 7 holt auf

Das starke Wachstum des Smartphone-Marktes nimmt kein Ende. Im Gegenteil: Nach Angaben der Marktforscher von IDC werden dieses Jahr weltweit 472 Millionen Smartphones verkauft. Das sind 55 Prozent mehr als im letzten Jahr. 2015 sollen demnach sogar 982 Millionen Geräte über die Ladentheke gehen.

Elefantenhochzeit auf dem Handy-Markt: Übernimmt Samsung bald Nokia?

Ist Samsung an Nokia interessiert? Darüber spekulieren derzeit vor allem US-Medien. Demnach könnte der südkoreanische Elektronikriese die schlechte Lage der Finnen ausnutzen und den Handy-Hersteller übernehmen. Derzeit hat Nokia mit starken Einbrüchen beim Absatz von Mobiltelefonen und dem Aktienkurs zu kämpfen.

Nokia unterstützt weiterhin Symbian

Trotz der Kehrtwende hin zu Windows Phone wolle man bis 2016 noch in Symbian und dessen Nutzerservice investieren, erklärte Nokia-Chef Stephen Elop.

Nokia streicht 4000 Stellen und lagert Symbian aus

Im Zuge seiner Neuausrichtung will Nokia Stellen abbauen und die Entwicklung seines alten Handy-Betriebssystem Symbian auslagern. Bis Ende nächsten Jahres sollen weltweit 4000 Mitarbeiter entlassen werden. Außerdem sollen Forschungs- und Produktentwicklung zusammengelegt werden, um Kosten zu sparen.

Fujitsu plant Dual-Boot-Smartphone

Noch in diesem Jahr könnten die Japaner ein Mobiltelefon auf den Markt bringen, welches abwechselnd in der Lage wäre Windows 7 und Symbian zu starten. Sein Name: F-07C.

Nokia macht weiter mit Symbian – vor allem in China

Eine überarbeitete Nutzeroberfläche für das Nokia-HandysYstem wurde auf einer Veranstaltung in China gezeigt. Damit will der finnische Hersteller vermutlich zeigen, dass Windows Phone 7 doch nicht die alleinige Zukunft des Handy-Produzenten ist.

Erste Nokia-Windows Phone7-Geräte erst 2012 auf dem Markt?

Zwar ist Nokia immer noch Weltmarktführer im Bereich Mobiltelefone, doch gerade auf dem lukrativen Smartphone-Markt tut sich der finnische Handy-Hersteller schwer. Da überrascht es nun, dass erste Nokia-Modelle mit dem neuen Windows Phone 7 voraussichtlich erst 2012 in den Handel kommen sollen.

Telefónica startet cloudbasierte App-Plattform

Wer in seinem Berufsalltag mit einigen Mobilgeräten jongliert, könnte leicht die Übersicht verlieren. Zumindest bei den Apps will Telefónica für Ordnung sorgen und alle an einem zentralen Ort übersichtlich sammeln.

iPhone

Smartphone-Markt: Apple überholt Research in Motion

Nach Zahlen von IDC zog Apple im vierten Quartal 2010 an Research in Motion vorbei, konnte man doch mehr iPhones verkaufen als der Konkurrent Blackberrys. Aufsteiger des Quartals ist aber Samsung, das seinen Marktanteil mithilfe von Android, Bada und Windows Phone 7 verdreifachen konnte.