IT-News Seagate

Seagate zeigt erste SSD mit 60 Terabyte

Die SSD ist für den Einsatz in Rechenzentren ausgelegt. Bislang ist die 60 TB SAS SSD allerdinsg noch ein Prototyp. Auf den Markt kommen soll sie 2017. Für Ende dieses Jahres hat Seagate dagegen die 8 TB Nytro XP7200 NVMe SSD in Aussicht gestellt.

Seagate Backup Plus Hub (Bild: Seagate)

Seagate bringt mit Backup Plus Hub externe Festplatte mit bis zu 8 TByte

Sie kommt mit zwei USB-3.0-Anschlüssen zum Verbinden und Aufladen weiterer USB-Geräte. Über das Seagate Dashboard lassen sich lokale und mobile Daten, sowie Cloud-Daten und Daten aus sozialen Netzwerken sichern. Die 4-Terabyte-Version kostet 149 Euro, das 8-TByte-Modell 229 Euro. Im Lieferumfang sind 200 GByte Cloud-Speicher auf OneDrive enthalten.

Die Barracuda Pro gibt es wie die Ironwolf und Skyhawk mit bis zu 10 TByte Kapazität (Bild: Seagate).

Seagate kündigt Guardian-Serie mit 10-TByte-Festplatten an

Sie umfasst die Modelle Barracuda Pro, Ironwolf und Skyhawk. Sie eigenen sich für den Einsatz in Notebooks und Desktops, Netzwerkspeicher beziehungsweise Überwachungssysteme. Mit Barracuda und Firecuda gibt es auch kleinere Ausführungen.

seagate-innov8 (Bild: Seagate)

Innov8: Seagate präsentiert erste 3,5-Zoll-Festplatte mit USB-Stromzufuhr

Einmal angelaufen, bezieht das 8-TByte-Laufwerk den Strom allein über USB 3.1. Mithilfe von Seagates Ignition-Boost-Technik kommt die HDD vollständig ohne externes Netzteil aus, da diese dafür sorgt, dass sie in der Spin-Up-Phase genügend Strom erhält. Die HDD soll Mitte April für rund 400 Euro erhältlich sein.

seagate_enterprise-capacity-hdd-10tb (Bild: Seagate)

Seagate zieht bei heliumgefüllten Festplatten nach

Das “Enterprise Capacity 3.5 HDD 10TB” genannte Produkt besitzt sieben Magnetscheiben sowie 14 Schreib-/Leseköpfe. Die 3,5-Zoll-HDD wurde laut Hersteller für den permanenten Betrieb in cloudbasierenden Rechenzentren entwickelt. Sie soll über den “branchenweit niedrigsten Energieverbrauch pro Terabyte” verfügen.

seagate_nas-hdd (Bild: Seagate)

Seagate präsentiert Netzwerkspeicher-Festplatte mit 8 TByte Speicher

Laut Hersteller ist die “NAS HDD 8TB” das aktuell größte für NAS-Systeme ausgelegte Laufwerk auf dem Markt. Es lässt sich in Geräte mit bis zu acht Festplattenschächten einsetzen. Die anhaltende Transferrate gibt Seagate mit maximal 216 MByte/s an. Die NAS-Festplatte eignet sich primär für KMU und Selbständige.

Seagate Enterprise NAS HDD (Bild: Seagate)

Seagate kündigt NAS-Festplatte mit 6 TByte für KMU an

Die Enterprise NAS HDD hat Seagate für den Einsatz in Systemen mit bis zu 16 Einschüben konzipiert. Bei Ausfall bietet der Hersteller optional einen eigenen Datenrettungsservice. Zudem gewährt Seagate eine Garantie von fünf Jahren auf die Festplatte.

seagate-logo

Seagate liefert erste 8-TByte-Festplatten aus

Sie sollen zunächst in Rechenzentren zum Einsatz kommen. Insbesonder Cloud-Anbieter und Firmen, die eine Private Cloud einrichten wollen, sieht Seagate als erste Kunden. Die allgemeine Verfügbarkeit kündigt der Hersteller für das vierte Quartal 2014 an.

seagate-logo

Seagate stellt erneuertes NAS-Angebot für KMU vor

Die insgesamt fünf Netzwerkspeicher umfassenden Produktlinien Business-NAS und NAS Pro kommen mit Storage-Kapazitäten zwischen 2 und 30 TByte, dem Betriebssystem NAS OS 4 sowie speziell dafür optimierten Anwendungen und Direktzugriff auf eine Private Cloud.

Seagate Wreless Plus

Seagate erweitert Wireless-Festplattenserie

Die Familie Wireless Plus wird um Modelle in den Größen 500 GByte und zwei TByte ergänzt. Eine App synchronisiert die tragbaren WLAN-Laufwerke mit Online-Speicherdiensten. Die Platten bauen ihr eigenes Netz auf und sind von bestehenden Drahtlosverbindungen unabhängig.

Business-Storage-4Bay-WinServer-Front

Seagate stellt Windows-Server-NAS für KMU vor

Das Business Storage Windows Server 4 Bay NAS ist für Büros und Arbeitsgruppen mit bis zu 50 Mitarbeitern gedacht. Die NAS-Box bietet Platz für vier Festplatten und erreicht damit eine maximale Speicherkapazität von 16 TByte.

seagate-logo

Seagate führt Festplatten mit Speichertechnologie HAMR vor

HAMR soll Festplatten mit Speicherkapazitäten von bis zu 20 TByte ermöglichen. Der Hersteller hat sie jetzt erstmals auf der Fachmesse CEATEC in Tokio gezeigt. Er will sie zunächst in 2,5-Zoll-Laufwerken nutzen, die in Storage-Produkten für Unternehmen zum Einsatz kommen.

Seagate liefert ausgedünnte Harddisks für Tablets aus

Die angekündigten ultradünnen Festplatten für Tablets werden jetzt ausgeliefert. Sie sind gerade 5 Millimeter dick. Sensoren, Caching und intelligente Treiber sollen die Harddisks auch schwierigen Mobilumgebungen lauffähig halten.

Festplattenfabrik von Seagate in Springtwon

Fabrikbesuch: Die Magie der Festplatte

Im schillernden 21. Jahrhundert, mit Smartphones, Tablets, Datenbrillen und smarten Armbanduhren vergisst man sie gerne mal: die gute alte Festplatte. Sie ist die einzige Komponente im Inneren eines PCs, die sich bewegt. Und der Produktionsprozess ist enorm aufwändig – wie ein Blick in die Seagate-Fabrik im britischen Städtchen Springtown zeigt.

seagate-nas-festplatte

Seagate kündigt Festplatte für den Einsatz in kleinen NAS an

Die Platten mit 2, 3 und 4 TByte hat Seagate für den Dauereinsatz in kleinen Netzwerkspeichern mit bis zu fünf Laufwerksschächten konzipiert. Die 3,5-Zoll-Laufwerke werden über eine 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle angebunden. Dem vermutlichen Einsatzort im Büro trägt Seagte durch geräuscharmen Betrieb Rechnung.

Seagate und Western Digital wetteifern um dünne Festplatten

Während WD zur Computex in Taipeh extrem dünne Platten für Notebooks vorstellte, setzt Mitbewerber Seagate noch eins drauf: Zwei Millimeter schmaler als das Konkurrenzprodukt ist die neue Harddisk. WD steckt ein Terabyte in 7 Millimeter Bauhöhe, bei Seagate sind auf fünf Millimetern halb so viele Daten gespeichert.

seagate-ssds

Seagate drängt mit SSDs für Privatkunden auf den Markt

Seagate wird sein SSD-Angebot mit der Serie 600 SSD um eine erste Serie für Privatkunden erweitern. Außerdem hat der Hersteller drei weitere SSD-Modellreihen für Anwender in Firmen angekündigt. Dabei handelt es sich um die Reihen 600 Pro SSD, 1200 SSD und X8 Accelerator SSD.

3 TByte Festplatte mit USB 3.0 unter 100 Euro

Bei Conrad Electronic ist momentan eine externe 3,5-Zoll-Festplatte von Seagate für die schnelle USB-3.0-Schnittstelle zum Sonderpreis erhältlich. Auch an USB-2.0-Ports läuft die Harddisk. 3-TByte-Platten sind jedoch auch mit USB 2.0 zur Zeit kaum preiswerter zu haben.

Seagate kündigt NAS-Reihe für KMU an

Die Produktreihe “Business Storage” ermöglicht die Einrichtung einer Private Cloud, auf die auch von Mobilgeräten zugegriffen werden kann. Die NAS-Boxen von Seaget bieten einen, zwei oder vier Laufwerkseinschübe. In ihnen finden Festplatten mit bis zu 16 TByte Speicher Platz. In den handel kommen sie im März.

Mini-Festplatte für mobile Backups

Speicherspezialist Buffalo Technology bringt eine extrem kompakte 2,5-Zoll-Festplatte für mobile Backups. Zur Ausstattung der USB-3.0-Festplatte gehören auch Software-Tools für die Datensicherheit.

CES: Neue externe Festplatte von Seagate kommt mit Smart-TV-Anbindung

Das Seagate Central genannte Produkt ermöglicht automatische Backups, Remote-Zugriff auf das Heimnetzwerk und Zugang zu Medieninhalten von vernetzten Geräten. Mittel einer Smart-TV-App lassen sich Dateien auch direkt auf dem Fernseher wiedergeben. Verkauft werden soll sie ab März.

Seagate bringt neue Festplatten für den Einsatz in Firmen

Mit den Reihen “Enterprise Value”, “Enterprise Capacity” und “Enterprise Performance” löst Seagate seine bisherigen Serien Constellation CS, Constellation ES.3 und Savvio 10K.6 ab. Wie die Namen erahnen lasssen, sind die Neulinge jeweils für günstigen Betrieb, hohe Kapazität oder hohe Leistung ausgelegt.

Seagate bringt externe Festplatten für Social-Media-Enthusiasten

Mit der Produktfamilie “Backup Plus” richtet sich Seagate in erster Linie an Nutzer von Facebook und Flickr: Sie können mit einem Klick Fotos und Videos von dort lokal speichern. Außerdem ist es möglich, Inhalte über eine Software von Seagate unkompliziert auszuwählen und gesammelt in diese Netzwerke hochzuladen.

Erste portable Festplatten mit USB 3.0 und Thunderbolt angekündigt

Auf der Computex hat Buffalo Technology mit der MiniStation HD-PATU3 die nach eigenen Angaben weltweit erste externe Festplatte mit Schnittstellen für Thunderbolt und USB 3.0 vorgestellt. Aber die Konkurrenz schläft nicht: Sie hat ebenfalls bereits Ankündigungen in der Schublade. Wer seine Produkte tatsächlich als erster in den Handel bringt, ist noch offen.

Festplatten: Seagate übernimmt LaCie

CEO Philippe Spruch und sein Partner geben 64,5 Prozent des Unternehmens ab. Sie erhalten dafür rund 186 Millionen Dollar. Seagate will damit sein Angebot für Verbraucher stärken. Außerdem soll das Geschäft in Europa angekurbelt werden.

Western Digital hat sich von der Flut in Thailand erholt

Der Festplattenhersteller kann die Nachfrage wieder erfüllen. Im dritten Fiskalquartal verkaufte er insgesamt 44,2 Millionen Einheiten. Hauptkonkurrent Seagate setzte im gleichen Zeitraum 60,1 Millionen HDDs ab. Damit verdrängte er WD vom Spitzenplatz im Festplattenmarkt.