IT-News Meego

Ex-Nokia-Mitarbeiter bringen 2013 ihr eigenes Smartphone

Die Finnen haben die Strategie ihres früheren Arbeitgebers, alle Karten auf Microsofts Windows Phone zu setzen, zum Anlass genommen, um mit eigenen Mitteln zurückzuschlagen. Mit “Sailfish” beleben sie die “Meego”-Kooperation mit Intel wieder und erweitern die Mobil-Software. Auch Ericsson sitzt im Boot.

Neuer Anlauf für Smartphones mit Linux-Betriebssystem MeeGo

Daran beteiligen sich ehemalige Nokia-Mitarbeiter und Programmierer aus der MeeGo-Community. Die Aktivitäten sind unter dem Dach des Start-ups “Jolla Mobile” gebündelt. Dessen COO ist Matt Dillon, der frühere MeeGo-Entwicklungsleiter bei Nokia.

Totgesagtes Mobilsystem Tizen soll im zweiten Halbjahr 2012 auferstehen

Die ersten Geräte mit dem mobilen Linux-System sollen im zweiten Halbjahr 2012 das Licht der Welt erblicken. Dann sollen unter anderem Tizen-Netbooks von Asustek und Acer auf den Markt kommen. Verkaufen wollen sie die Produkte in erster Linie in “emerging markets”, unter anderem Afrika.

Aus LiMo und MeeGo wird Tizen

LiMo Foundation und Linux Foundation wollen unter dem Namen Tizen eine neue Plattform für Mobilgeräte entwickeln, die nicht nur Teile von LiMO verwenden wird, sondern auch von MeeGo, denn Intel steuert sein Mobilbetriebssystem ebenfalls bei.

Asus bringt Eee PC mit Meego

Asus hat mit dem Eee PC X101 ein Netbook vorgestellt, auf dem Intels Mobilbetriebssystem Meego läuft. Es soll Ende dieser Woche auf den Markt kommen und 169 Euro kosten.

Samsung N100 Netbook: Sparmodell mit MeeGo OS

Ob Chromebook, solargetriebenes Netbook oder Designer-Notebooks, Samsung probiert neuerdings ungewöhnliche Konzepte aus. Mit dem N100 geht es weiter, und zwar mit einem Billigmodell für Schwellenländer.

Tablet-PC von Nokia: Elop will etwas Einzigartiges schaffen

Tablet-PCs boomen. Zumindest in Sachen Aufmerksamkeit steht diese Geräteklasse in der IT-Branche derzeit ganz weit vorne. Hunderte von Tablets von Dutzenden Herstellern sind auf dem Markt oder angekündigt. Doch wirklich erfolgreich ist bisher nur Apples iPad. Das gibt Nokia zu denken.

Intel: MeeGo wird weiterleben

Intel-Produktmanager Peter Biddle meint, Berichte über einen Tod des gemeinsamen Betriebssystems von Intel und Nokia seien maßlos übertrieben.

Erste Nokia-Windows Phone7-Geräte erst 2012 auf dem Markt?

Zwar ist Nokia immer noch Weltmarktführer im Bereich Mobiltelefone, doch gerade auf dem lukrativen Smartphone-Markt tut sich der finnische Handy-Hersteller schwer. Da überrascht es nun, dass erste Nokia-Modelle mit dem neuen Windows Phone 7 voraussichtlich erst 2012 in den Handel kommen sollen.

Android-Apps für andere Smartphone-Plattformen

Auf dem Mobile World Congress demonstriert die Myriad Group AG ein Softwarepaket, mit dessen Hilfe auf vielen Nicht-Android-Geräten die Android-Apps ohne Umprogrammierung oder Modifizierung lauffähig werden.

Nokia-Manager: Symbian und MeeGo sollen koexistieren

Ein leitender Angestellter des finnischen Handyriesen erklärte, sein neuer Chef Stephen Elop habe zwar große Pläne für das Nokia-Intel-Projekt MeeGo, doch er meine, es werde vor allem im Busines-Bereich nie das Symbian-System ersetzen.

Deutsches Pad WeTab läuft jetzt mit MeeGo

Ursprünglich als »WePad« geplant, wegen Apples ähnlichem Markenzeichen zum »WeTab« umgetauft, kommt jetzt mit einem stromsparenderen Betriebssystem als ursprünglich geplant.

Halbleiterfirmen bilden Allianz für Open Source

ARM, Freescale, IBM, Samsung, ST-Ericsson und Texas Instruments bilden einen Club. Genauer, eine Non-Profit-Organisation namens Linaro. Sie soll die Entwicklung von Open-Source-Produkten vorantreiben.

Angeblich bastelt Nokia an eigenem Tablet

Nach dem erfolgreichen iPad-Start und dem Rummel um das noch gar nicht veröffentlichte HP Slate verdichten sich die Zeichen, dass auch Nokia auf den Zug aufspringen möchte und ein eigenes Tablet entwickelt.