IT-News HPE

HPE ProLiant DL380 Gen9 (Bild: HPE)

HPE-Server besonders günstig

Zur Auswahl stehen Tower- und Rack-Modelle mit Intel-Xeon-Prozessoren auf Basis der aktuellen Broadwell-Architektur. Die Preise liegen zwischen 647 und 2145 Euro. Einen Micro-Server gibt es bereits ab 233 Euro.

Hewlett Packard Enterprise (Bild: ZDNet)

HPE: Missstände in Cyber-Abwehrzentren

82 Prozent von 140 untersuchten Abwehrzentren erfüllen nicht die Anforderungen. Unternehmen fehlt unter anderem Fachpersonal. Ein weiteres Problem ist die Automatisierung von Prozessen, die “einen menschlichen Verstand benötigen”.

Simplivity (Bild: Simplivity)

HPE kauft Hyperkonvergenz-Start-up SimpliVity

Der Kaufpreis beträgt 650 Millionen Dollar. HPE will mit der Übernahme sein Hybrid-Cloud-Geschäft ausbauen. Im Mittelpunkt des Interesses steht SimpliVitys Omni-Stack-Software. Sie soll ab dem zweiten Halbjahr ab Werk auf HPE-ProLiant-Servern verfügbar sein.

Theb Machine (Grafik: HPE)

Memory-Driven Computing: HPE zeigt ersten Prototypen von “The Machine”

Hewlett Packard Enterprise will damit die Architektur grundlegend umkrempeln, auf der Computer aufbauen: Bei The Machine steht nicht mehr der Prozessor, sondern der Arbeitsspeicher im Mittelpunkt. Das Konzept soll vielfältig anwendbar sein – von winzigen IoT-Geräten bis zu Rechnern für Exascale-Computing.

Hewlett Packard Enterprise (Bild: ZDNet)

HPE drückt für seine Software-Sparte den Reset-Knopf

HPE macht ernst. Alle Bereiche, in denen der Anbieter nicht in der ersten Reihe mitspielt sollen mittelfristig abgegeben werden. Unter anderem werden die teuer zugekauften Produktreihen Vertica, ArcSight und Autonomy in ein Joint Venture mit Micro Focus ausgelagert.

intel-xeon-e5-2600-v4 (Bild: Intel)

Xeon E5-2600 v4: Intel präsentiert Prozessorfamilie mit bis zu 22 Kernen

Die jüngste Xeon-Generation wurde speziell für Zwei-Sockel-Systeme entwickelt. Insbesondere virtuelle Maschinen sollen durch Optimierungen wie Intel Resource Director eine Leistungssteigerung erfahren. Für die Premiumausführung Xeon E5-2699 v4 mit 22 Prozessorkernen werden 4115 Dollar fällig.

intel-nuc-skull (Bild:

Intel zeigt High-End-Ausführung seines Mini-PCs NUC

Der Barebone integriert eine Core-i7-CPU der sechsten Generation “Skylake”. Die integrierte GPU besitzt 78 Ausführungseinheiten. Ohne OS, RAM und HDD werden für das System 650 Dollar fällig. Eine laut Intel typische Konfiguration mit 16 GByte RAM und 256-GByte-SSD und Windows 10 kostet rund 999 Dollar.

zahlen-analyse (Bild: Shutterstock / Denphumi)

Servermarkt 2015: HPE stagniert, IBM trumpft auf, Cisco und Huawei legen zu

Der weltweite Umsatz mit Servern erhöhte sich im vierten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um laut IDC um 5,2 Prozent, laut Gartner gar um 8,2 Prozent. Die Anzahl der ausgelieferten Server legte den Analysten zufolge je nach Zählweise um 3,8 respektive 9,2 Prozent zu. Außer HPE profitierten alle Firmen vom Zuwachs.