IT-News Hamburg

Dreamlines Website (Screenshot: ITespresso)

Investoren stecken 20 Millionen Euro in Hamburger Start-up Dreamlines

Der Löwenanteil stammt vom russischen Fonds Target Ventures. Außerdem sind an der Finanzierungsrunde für das Kreuzfahrtportal der US-Fonds Altpoint Ventures sowie die bisherigen Investoren Holtzbrinck Ventures, Hasso Plattner Ventures und Dima Ventures beteiligt. Dreamlines setzte im vergangenen Jahr mit 280 Mitarbeitern 100 Millionen Euro um.

Care-Öko-Phone

Care-Energy startet mit täglich kündbarem Mobilfunkvertrag

Das Angebot wird als Care-Öko-Phone vermarktet. Teil des Tarifs sind eine Handyversicherung und eine Flatrate in alle deutschen Netze. Außerdem ist für 1,99 Euro pro Tag auch ein monatliches Highsped-Datenvolumen von einem GByte abgedeckt. Es ist vorerst nur in den Shops des Hamburger Energiedienstleisters Care-Energy erhältlich.

secucloud-logo

Hamburger Start-up Secucloud hat zweite Finanzierungsrunde gestartet

Es will Privatkunden und kleinen Unternehmen die Möglichkeit, ihr Netzwerk und ihre Endgeräte ohne Installation von Hard- und Software abzusichern. Es leitet dazu allen Datenverkehr über High-End-Sicherheitssysteme wie sie große Konzerne nutzen. Die stehen allerdings in der Cloud und lassen sich gemeinsam und daher günstig nutzen.

versatel-logo

Versatel kauft Telefónica das Hamburger Glasfasernetz ab

Der Verkauf soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Voraussetzung ist die Zustimmung der Kartellbehörden. Die beiden Firmen vereinbaren zudem eine langfristige Kooperation bei der Nutzung des Netzes und der Vermarktung von Glasfaseranschlüssen.

Google-Saturn-Stand

Google richtet Shop-in-Shop bei Saturn in Hamburg ein

In Hamburg wurde nun ein Google Shop-in-Shop eröffnet. Er befindet sich in der Saturn-Filiale in der Mönckebergstraße. Zumindest vorerst bleibt er wohl ein Einzelfall – konkrete Pläne für weitere Ladenflächen hat Google derzeit nicht.

Kind vor Computer (Bild: Shutterstock)computer

Verbände fordern: Informatik soll Pflichtfach werden

In Hamburg wurde das Fach aus dem Kanon der naturwissenschaftlichen Pflichtfächer herausgenommen. Pflichtfach ist es damit nur noch in Bayern, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Das reicht nicht, kritisiert die Wirtschaft.

Hamburg bekommt eigene Top Level Domain

Die Stadt unterstützt die Bewerbung der Initaitive Dothamburg mit dem erforderlichen Letter of Support. Damit ist der Weg für die Bewerbung bei der ICANN frei. Erste Sites mit .hamburg wird es voraussichtlich jedoch nicht vor Januar 2013 geben.