IT-News Google Drive

Google Driive Logo (Grafik: Google)

Google Drive nun über Plug-in aus Microsoft Office nutzbar

Mit dem Add-on können Anwender Word-, Excel- oder Powerpoint-Dokumente über das jeweilige Office-Programm in Googles Online-Speicherdienst ablegen und auch wieder von dort aufrufen. Für Nutzer von Box.net ist das schon seit vier Jahren möglich, für Dropbox-Anwender seit April.

Gefälschte Google-Drive-Startseite (Bild: Trend Micro)

Trend Micro warnt vor Phishing-Welle mit gefälschter Google-Drive-Seite

Kriminelle verschicken aktuell E-Mails mit dem Hinweis, dass sich auf Googles Cloud-Speicher-Dienst eine PDF-Datei befindet. Der Link in der Nachricht führt allerdings auf eine gefälschte Startseite. Das PDF wird nach Eingabe der Anmeldedaten tatsächlich angezeigt, aber die Daten werden an die Angreifer weitergeleitet.

Drive for Work: Google kündigt Business-Version seines Cloud-Speichers an.

Drive for Work: Google kündigt Business-Version seines Cloud-Speichers an

Er soll 8 Euro pro Nutzer und Monat kosten. Dafür bekommen Nutzer dann Zugang zu Google Apps for Business, umfangreichere Audit-Berichterstellung und Sicherheitsfunktionen sowie unbegrenzt viel Speicherplatz. Daten sollen bei der Übertragung zu und zwischen den Rechenzentren sowie auf Googles Servers verschlüsselt sein.

OnedDive for Business (Bild: Microsoft)

Microsoft erhöht Kapazität von OneDrive für Unternehmen um das 40-fache

Bis September erhalten alle Kunden von Office 365 Pro Plus und OneDrive for Business 1 TByte Speicherplatz zum Einführungspreis von 2,50 Dollar pro Monat und Nutzer. Gegenüber vergleichbaren Business-Cloudspeicherangeboten von Google, Dropbox oder Strato ist es damit mit Abstand das preisgünstigste.

Drive for Work: Google kündigt Business-Version seines Cloud-Speichers an.

Google Drive: Cloud-Speicherdienst kostet nun deutlich weniger

Für 100 GByte werden im Monat jetzt 2 Dollar zuzüglich Steuern fällig. Ein Terabyte ist nun für 10 Dollar erhältlich. Bislang kostete es das Fünffache. Der Speicher steht beispielsweise für Docs, Gmail und Google+-Fotos parat. Bis zu 15 GByte gibt es weiterhin kostenlos.

boxcryptor-mac-os-rechteverwaltung

Boxcryptor nun auch in Teams mit Mac OS X nutzbar

Nun unterstützt auch die aktuellste Version der Verschlüsselungssoftware für Dropbox, Google Drive, SkyDrive und weitere Cloud-Speicher Mac OS X. Damit sind auch von diesen Anwendern die Funktionen für Teams nutzbar. Auf Geräten mit Windows, iOS, Android, Google Chrome, Windows RT gibt es sie schon länger.

Drive for Work: Google kündigt Business-Version seines Cloud-Speichers an.

Google will Nutzerdaten mit Verschlüsselung vor PRISM schützen

Beim Speicherdienst Google Drive werden Daten bislang unverschlüsselt abgelegt. Ihre Verschlüsselung könnte die Hürde für Behördenzugriffe zumindest erhöhen. Sicherheitsexperten sprechen sich jedoch dafür aus, Daten konsequent zu verschlüsseln, bevor man sie ins Internet gibt.

verschlüsselung-schlüssel

Boxcryptor 2.0 verschlüsselt auch geteilte Cloud-Daten

Die deutsche Software verwaltet unabhängig vom genutzten Online-Speicherdienst die darin gespeicherten Daten in verschlüsselter Form. Mit Version 2.0 funktioniert das auch bei Dateien, die anderen zur Verfügung gestellt werden. Mit dem Firmenpaket sind beliebig viele Speichersysteme, die Einhaltung von Richtlinien und die zentrale Verwaltung durch einen Administrator abgedeckt.

Störungen bei Gmail und Google Drive

Angeblich sind nur 0,007 Prozent der Gmail-Nutzer betroffen. Störungen werden allerdings auch von Google Drive gemeldet. Grund ist ein Ausfall der Administrator-Konsole für Apps. Google hat eine Untersuchung eingeleitet.

Google Drive nervt Nutzer mit Ausfall

Seit gestern gegen 16 Uhr Uhr deutscher Zeit war Google Drive nicht erreichbar. Das Problem dauerte über zwei Stunden an. Laut Google hatte in der Zeit ein “großer Teil der Nutzer” keinen Zugriff auf den Cloud-Storage-Dienst.