IT-News Garmin

scout-app-logo-telenav-skobbler

Skobbler stellt kostenlose Navigations-App Scout für Android und iOS vor

Die Telenav-Tochter bläst damit zum Angriff auf TomTom und Garmin. “Scout” bietet eine weltweite Karte mit kompletter Navigationsfunktion und flexiblem Wechsel zwischen On- und Offline-Modus. Auch Verkehrsdaten und stationäre Blitzer sind enthalten. Reiseinformationen von TripAdvisor und Foursquare sowie unter iOS auch Wikitravel runden das Angebot ab.

Das Garmin nüvi 2545 LMT bietet Karten für 22 europäische Länder und ein lebenslanges Kartenupdate. Bei Lidl kostet es momentan 99,99 Euro. (Bild: Garmin)

5-Zoll-Navigationsgeräte von Aldi und Lidl im Vergleich

Aldi verkauft das Medion GoPal E5470 für 129 Euro. Zusätzlich ist ein Gutschein für ein Kartenupdate enthalten. Bei Lidl ist das Garmin nüvi 2545 LMT für 99,99 Euro im Angebot. Käufer erhalten ein lebenslange kostenloses Kartenupdate.

Nur eine Fernsteuerung für Samsung-Handys: Galaxy Gear (Bild: News.com)

Samsung hat bei Smartwatches die Nase vorne

Neben den Smartphone-Begleitern des koreanischen Konzerns spielen auch die eher im Sportumfeld angesiedelten Produkte von Nike, Garmin und Fitbit eine Rolle. Auf die vier Hersteller zusammen entfallen knapp 60 Prozent des Marktes. Dessen Umsatzvolumen hat sich im vergangenen Jahr verzehnfacht.

Garmin Head-Up Display

Aktionspreise für Garmin- und Navigon-Apps

Der Navigationsspezialist bietet bis zum 6. Januar ausgewähltes Kartenmaterial bis zu 35 Prozent günstiger an. Auch auf In-App Käufe gibt es in dem Zeitraum Rabatte. Nutzer der Apps bekommen zudem ein kostenloses Update.

garmin-monterra

Garmin stellt sein erstes GPS mit Android vor

Das Outdoor-Gerät “Monterra” nutzt Garmin-Karten und das Zubehör der Montana-Reihe. Per WLAN lassen sich beliebige Android-Apps installieren. Eine 8-Megapixel-Kamera, Bluetooth und NFC sind ebenfalls an Bord. Der Preis liegt voraussichtlich bei rund 660 Euro.

Garmin sichert sich Navigon

Eine Garmin-Tochterfirma soll den deutschen Navigationsanbieter Navigon übernehmen. Darauf einigten sich die beiden Unternehmen, machten aber keine Angaben zum Kaufpreis.

Garmin bringt Mini-GPS-Module für die Diebstahlsicherung

Ob Notebooks mit Firmengeheimnissen, der gesamte Fuhrpark des Unternehmens, die Aktentasche, das Reisegepäck, die teure Designer-Handtasche oder das Hunde-Halsband, mit dem kleinen GPS-Sender bleiben wichtige Besitztümer aufspürbar.

CES: Garmin bohrt das Navi auf

Das nüvi 2460LT ist ein 5-Zoll-Navigationsgerät mit wahlweiser Touchscreen- oder Sprachbedienung sowie einer Funktion zum Bewerten von Sonderzielen.

Garmin und Asus gehen getrennte Wege

Seit Februar 2009 arbeiteten Garmin und Asus zusammen und brachten seitdem sechs Geräte unter der gemeinsamen Marke nüvifone auf den Markt. Nun ist Schluss und beide Unternehmen gehen wieder getrennte Wege.

Garmin startet Rückruf von Navigationssystemen

Über eine Million Navigationssysteme der Marke Nüvi könnte betroffen sein, schreiben US-Websites. Auf der deutschen Website des Herstellers ist es nur noch »ein kleiner Bruchteil«.

Garmin: Navi mit iPhone-Feeling

Garmin hat ein Navi mit Touchscreen vorgestellt, bei dem man iphone-like mit dem Finger scrollen und mit zwei Fingern in die Karten hineinzoomen kann.

Garmin: Navigation wie von Apple

Seit der GPS-Spezialist mit der Hilfe von Asus seine Navigeräte mit einem Smartphone gekreuzt hat, ist die Entwicklung nicht mehr aufzuhalten: Das Modell Nüvi 3790T wirkt wie das nächste iPhone.

Garmin: Die eigene Stimme fürs Navi

Garmin hat eine kostenlose Software veröffentlicht, mit der man unkompliziert und ohne großen Zeitaufwand die eigene Stimme oder die von Freunden für die Sprachanweisungen des Navis aufzeichnen kann.

Garmin: Navi mit Internetanschluss

Das Nüvi 1690 holt sich via Mobilfunk aktuelle Verkehrsmeldungen oder Wetterdaten aus dem Web. Mit Google Local Search bringt das Gerät auch POIs aufs Display.

Garmin packt Navi in den Rückspiegel

Auf der Messe Car + Sound zeigt Garmin derzeit ein in den Rückspiegel integriertes Navi. Dieses soll Ende April auf den Markt kommen und zu Preisen ab 299 Euro zu haben sein.

CeBIT: Navigationsgeräte mit Lerneffekt

Zur CeBIT 2009 bringt Navigon eine Serie neuer Navigationsgeräte. Die Geräte lernen aus dem persönlichen Fahrstil des Besitzers. Das Spitzenmodell 7310 bietet sogar 3D-Ansichten.

Navi-Handy von Garmin-Asus

Garmin und Asus arbeiten zusammen. Auf dem Mobile World Congress stellen die beiden ihr erstes gemeinsames Gerät, das G60, vor: ein Handy mit Navigationssystem, das auch beim Wiederfinden des geparkten Autos hilft.

10. Dezember: Garmin Forerunner 405
Kilometerzähler fürs Handgelenk

Der Forerunner 405 hat das Zeug zum unverzichtbaren Begleiter für Laufsportler – misst er doch nicht nur Zeit und Puls, sondern mithilfe des integrierten GPS auch Entfernung und Geschwindigkeit. Alle Daten überträgt er nach dem Training zur Auswertung drahtlos an den PC.