IT-News Datenrettung

Stellar Windows-Recovery

Datenrettungstools von Stellar jetzt in Deutschland erhältlich

Der Value-Added-Distributor Jakobsoftware verkauft nun die Datenwiederherstellungsprogramme von Stellar für Windows, Mac und Linux. Die Software erlaubt die Wiederherstellung von Dateien, Ordnern, Laufwerken, Passwörtern und sogar Lizenzschlüsseln. Linux-Varianten will der Hersteller nur über geschulte Fachhändler vertreiben.

bhv Datenretter Packshot

Bhv bringt Datenrettungstool für knapp 20 Euro

Der System GO! Daten-Retter X3 holt versehentlich gelöschte oder im Festplatten-Crash verlorengegangene Daten zurück. Selbst auf neu formatierten Laufwerken findet das Programm verschwundene Files wieder.

Kroll Ontrack erneuert Datenrettungs-Software EasyRecovery

Mit Ontrack EasyRecovery 10.1 ist das Tool zur Wiederbelebung verlorener Daten mittlerweile auf allen Windows- und Windows-Server-Versionen verfügbar. Durch Unterstützung aller 64-Bit-Betriebssysteme kann es mehr Speicher nutzen, besser mit größeren Datenträgerkapazitäten umgehen und arbeitet zudem schneller.

Internet-Service repariert beschädigte Office-Dateien

Der Dienst “OfficeRecovery Online” soll zerstörte Office-Dateien wieder aufbereiten, laut Anbieter sogar in Sekundenschnelle. Nutzer beschweren sich im Diskussionsforum, dass es manchmal ein bisschen länger dauert.

Datenrettung für Oracle-Datenbanken optimiert

Der Datenrettungsspezialist Kroll Ontrack hat sich nun speziell auf die Datenrettung in virtuellen Oracle-Systemen spezialisiert. Man habe einen Experten-Pool rund um die Rettung von Informationen in Oracle-Datenbanken aufgestellt.

Datenrettung unter WindowsGelöscht heißt nicht verloren

Plötzlich sind alle Dateien weg. Wo gestern noch Gigabyte von Fotos, Musik und Dokumenten gespeichert waren, zeigt der Dateimanager nur noch Leere. Jetzt heißt es Ruhe bewahren und nicht in blindem Aktionismus Windows neu installieren oder die Festplatte aufschrauben. PC Professionell gibt Tipps zur Rettung verloren geglaubter Daten.

Cebit 2008: Trekstor rettet kostenlos Daten

In den ersten zwölf Monaten nach dem Kauf einer Trekstor-Festplatte übernimmt der Hersteller kostenlos die Datenrettung, sollte das Laufwerk – beispielsweise wegen eines Sturzes – kaputt gegangen sein.

Datenrettung mit R-Studio 4.2
Patchwork für Daten

Egal ob durch Virenattacken, Stromausfall oder einen zu schnellen Zeigefinger – sind wichtige Daten erstmal gelöscht und ein aktuelles Backup fehlt, dann schlägt die Stunde der Datenrettungs-Software. R-Studio will sogar zerschossene RAID-Verbünde flicken.

O&O BlueCon 7
Generalschlüssel für Windows-Admins

Mit BlueCon 7 sollen Administratoren für jeden PC-Ausfall gewappnet sein. Im Notfall helfen mehr als 15 Tools, Zugriff auf jeden Windows-PC zu erhalten, nicht mehr startende Rechner wieder in Gang zu bringen und zu konfigurieren sowie gelöschte Daten zu retten. Doch der gute Rat von BlueCon 7 ist teuer: PC Professionell sagt, ob die 900-Euro-Toolbox ihr Geld wert ist.

R-Studio 4.0 Network Edition
Netzwerk-Datenretter

Wenn Mitarbeiter versehentlich Daten löschen oder Opfer von Virenattacken werden, ist der Admin gefragt. Beim Wiederherstellen wertvoller Unternehmensdaten verspricht R-Studio 4.0 Netzwerk Edition schnelle Hilfe, doch wie so oft werden nicht alle Versprechen auch gehalten.

Dattenrettungspaket RescueBox 4.1
Datenretter im Dreierpack

Gegen Datenverlust durch versehentliches Löschen, Formatieren oder Virenattacken gibt es jetzt eine neue Medizin mit Dreiwirkfaktor: RescueBox 4.1 beinhaltet die Tools UnErase, FormatRecovery und DiskRecovery. Wir testen, was die Datenretter wirklich können.

8 Datenrettungs-Tools
Datenwiederbelebung

Bei scheinbar endgültigen Datenverlusten ist oft nur die logische Struktur der Festplatte beschädigt. Die richtige Software holt auch verloren geglaubte Datenbestände wieder zurück. Acht Rettungstools im Test.

Recovery-Tool von Avira

Avira UnErase soll gelöschte Dateien aufspüren und wiederherstellen – in der Professional-Version auch über das Netzwerk.

Online-Backups gratis

Jedem Benutzer der Online-Datensicherung von Azillo stellt der Anbieter ein GByte Online-Speicher für Backups kostenlos zur Verfügung.

Häufiger Datenverlust bei USB-Sticks

Mobile Speichermedien sind recht anfällig für Datenverluste, einer Umfrage zufolge hat bereits über ein Viertel der Nutzer von Speichersticks Daten eingebüßt.

Outsourcing nach Indien unsicher?
Sicherheit bei IT-Auslagerungen überprüfen

Europäische Unternehmen, die indische IT- und Back-Office-Einrichtungen nutzen, sind dringend angehalten, ihre Sicherheit zu verbessern. Grund: Bei dem jetzigen Verdacht eines terroristischen Anschlags auf Bangalore könnte das Technologiezentrum des Landes – ein beliebter Offshoring-Standort für westliche Unternehmen – in Gefahr geraten.