IT-News Convertibles

Dell XPS 13 Convertible (Bild: Dell)

CES: Dell bringt XPS 13 als 2-in-1-Gerät

Der Hersteller bewirbt das neue Modell als das bislang kompakteste 13-Zoll-Convertible. Intels Core-Prozessoren der Y-Series erlauben ein lüfterloses Design. Das Spitzenmodell bietet ein Display mit 3200 mal 1800 Pixeln. Der US-Verkaufsstart erfolgt am 5. Januar zu Preisen ab 999 Dollar.

Lenovo Yoga Book als Zelt (Bild: ZDNet)

Lenovo plant Yoga Book mit Chrome OS

Das neue Convertible kommt als dritte Variante nach den Modellen mit Windows 10 und Android. Das Gerät verfügt über eine große Touchfläche unterhalb des Displays anstelle einer mechanischen Tastatur. Es will Tablet, Notebook und digitaler Notizblock zugleich sein.

Acer Swift 7 (Bild: Acer)

Acer sortiert Angebot an Ultrabooks und Convertibles neu

Besonders schlanke Ultrabooks wie das Swift 7 sidn nun in der Swift-Serie angesiedelt. Convertibles mit 360-Grad-Scharnieren werden in der Spin genannten Reihe zusammengefasst. Für eine einfache Strukturierung vom Einsteiger- bis zum Premium-Modell soll die neue eine numerische Abstufung sorgen.

Das Lifetab P8502 ist für 129 Euro ab 30. Juni bei Aldi Nord erhältlich (Bild: Medion).

8-Zoll-Tablet und 10,1-Zoll-Convertible von Medion bei Aldi Nord

Beide werden von Intels bis zu 1,92 GHz schneller Quad-Core-CPU Atom x5-Z8350 angetrieben. Das Medion Lifetab P8502 mit Android 5.1 Lollipop als Betriebssystem kostet 129 Euro. Das Medion Akoya E1240T mit Windows 10 Home und Full-HD-Display bietet Aldi Nord für 249 Euro an.

lenovo-ideapad-miix-310 (Bild: Lenovo)

Lenovo erweitert Angebot um 2-in-1-Tablet und Yoga-Convertibles

Das Ideapad Miix 310 kommt mit Windows 10, Intel-Atom-CPU und wahlweise LTE ab 269 Euro auf den Markt. Das Yoga 710 soll mit Displaydiagonalen von 14 oder 11 Zoll im Mai ab 899 respektive 799 Euro erhältlich sein. Das Yoga 510 mit 14- oder 15-Zoll-Screen wird ab 499 respektive 699 Euro ausgeliefert.

huawei-matebook (Bild: Huawei)

Huawei steigt in den Markt für Windows-Notebooks ein

Das 2-in-1-Gerät, das sich sowohl als Tablet als auch Notebook nutzen lässt, kommt ohne Lüfter aus. Die Preise für das 12-Zoll-Convertible beginnen bei 799 Euro. Für die Tastatur werden nochmals 149 Euro fällig, ein Eingabestift schlägt mit 69 Euro und eine Dockingstation mit 99 Euro zu Buche.

microsoft-surface-book (Bild: Microsoft)

Surface Book: Erstes Microsoft-Notebook kommt am Donnerstag

Das 2-in-1-Gerät wird in Deutschland in vier Ausführungen erhältlich sein. Die Preise beginnen bei 1649 Euro. Die Basis-Konfiguration ist ein mit Core-i5-CPU, 8 GByte RAM und 128-GByte-SSD ausgestattetes Gerät. Das Spitzenmodell kommt mit Core-i7-CPU, 16 GByte RAM, 512-GByte-SSD und Nvidia-Grafik.

microsoft-surface-book (Bild: Microsoft)

Surface Book: Microsoft zahlt Käufern bis zu 550 Euro für Altgeräte

Bei Eintausch eines MacBook Pro Retina bekommen Käufer den größten Rabatt. Im Allgemeinen gelten sowohl Markenprodukte von Apple, Microsoft und Samsung als auch Notebooks mit Intel-Core-i-Prozessoren als für das Trade-in-Programm geeignete Geräte. Die Aktion lässt sich noch bis 29. Februar nutzen.

Akoya E2212T (Bild: Medion)

11,6-Zoll-Convertible Medion Akoya E2212T für 299 Euro bei Aldi

Es ist ab 28. Januar sowohl bei Aldi Nord als auch bei Aldi Süd im Angebot. Die Tablet-Einheit lässt sich von der Tastatur-Basis trennen und unabhängig verwenden. Neben dem Intel-Atom-Prozessor Z3735F sind im Windows-10-Tablet Akoya E2212T, 2 GB RAM und 64 GByte Flash-Speicher verbaut. Ein Jahresabo von Office 365 ist im Preis bereits enthalten.

Asus_Vivobook_TP301_1A_Pure Black (Bild: Asus)

Asus präsentiert Convertible-Serie Vivobook Flip

Die 13,3-Zoll-Ausführung TP301 kommt ebenso wie die 15,6-Zoll-Variante TP501 mit einem Intel-Skylake-Prozessor, separatem Nvidia-Grafikchip sowie USB 3.1 Typ C. Als OS kommt Windows 10 zum Einsatz. Dank umklappbarem Display können die Geräte sowohl als Notebook als auch im Tablet-, Zelt- oder Standmodus genutzt werden.

lenovo-yoga-900 (Bild: CNET.com)

Lenovo bringt Yoga 900 mit Windows 10 und Skylake-CPU

Das13,3-Zoll-Convertible integriert eine Intel-Core-i5- oder i7-CPU aus der aktuellen Generation. Sie soll neben mehr Leistung auch für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Dem jeweiligen Prozessor stehen bis zu 16 GByte RAM zur Seite. Die Preise für das zunächst nur in den USA verfügbare Yoga 900 beginnen bei 1200 Dollar.

acer_aspire_R14 (Bild: Acer)

Acer präsentiert Convertible und All-in-One-PC mit Windows 10

Das Aspire R 14 integriert einen 14-Zoll-Screen sowie Intels aktuelle Skylake-CPU. Bis Ende Oktober soll das 2-in-1-Notebook ab 799 Euro verfügbar sein. Der Aspire Z3-700 bringt ein 17,3-Zoll-Display und einen eingebauten Akku für den Einsatz als Mobilgerät. Die Preise beginnen bei 599 Euro.

Surface Pro 4 (Bild: Microsoft)

Surface Book: Microsoft bietet erstmals ein Notebook an

In der einfachsten Ausführung mit Core-i5-CPU, 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher kostet das 13,5 Zoll große Convertible 1499 Dollar. Das Display bietete eine Auflösung von von 3000 mal 2000 Bildpunkten. In einigen Varianten ist in der Tastatur eine Nvidia-Grafik verbaut.

Toshiba Satellite Click 10 (Bild: Toshiba)

Satellite Click 10: Toshiba führt 10,1-Zoll-Convertible vor

Das Hybridgerät setzt sich aus einer Tablet- sowie einer Tastatureinheit mit jeweils eigenem Akku zusammen. Der Bildschirm besitzt eine Auflösung von 1920 mal 1200 Pixeln. Zur weiteren Ausstattung zählen eine Intel-Atom-CPU, bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher, maximal 64 GByte SSD-Speicher, WLAN, zwei Kameras sowie Windows 10.

Satellite Radius 12 (Bild: Toshiba)

Toshiba stellt 12,5 Zoll großes Convertible mit 4K-Display vor

Das zur IFA erstmals gezeigte Satellite Radius 12 löst 3840 mal 2160 Bildpunkte auf und nutzt Windows 10 als Betriebssystem. Es wird von einer aktuellen Intel-CPU (Skylake) angetrieben, der 8 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Außerdem sind 512 GByte SSD-Speicher, USB-Typ-C-Anschluss und Dual-Band-WLAN an Bord.

acer-aspire-switch-11v (Bild: Acer)

Acer präsentiert 11,6-Zoll-Convertible-Notebook Aspire Switch 11V

Mitte September soll das Gerät dem Hersteller zufolge für 599 Euro verfügbar sein. Schon jetzt offerieren einige Onlinehändler wie Amazon eine Version mit einer Kombination aus 128-GByte-SSD und 500-GByte-Festplatte für 699 Euro. Das lüfterlose Aspire Switch V11 kann sowohl als Tablet als auch als Notebook eingesetzt werden.

Fujitsu Stylistic Q665 (Bild: Fujitsu)

Fujitsu stellt 11,6 Zoll großes 2-in-1-Gerät Stylistic Q665 vor

Für den anvisierten Einsatz in Unternehmen ist der lüfterlose Rechner mit einer langen Akkulaufzeit, bis zu 8 GByte RAM, entspiegeltem Display und Stiftbedienung vorbereitet. GPS- und Mobilfunkmodul lassen sich nachrüsten, das Upgrade auf Windows 10 ist möglich.

Satellite Radius 15 (Bild: Toshiba)

Satellite Radius 15: Toshiba präsentiert sein erstes 15-Zoll-Convertible

Der Notebook-Tablet-Hybrid kostet 1249 Euro. Angetrieben wird er von einer Core-i5-CPU, der 8 GByte RAM zur Seite stehen. Ab Werk ist Windows 8.1 samt einer Option auf ein kostenloses Windows-10-Upgrade installiert. Das 15,6 Zoll große Full-HD-Touchdisplay lässt sich um bis zu 360 Grad umklappen und erlaubt so fünf verschiedene Einsatzmodi.

Getac F110-G2 und V110-G2 (Bild: Getac)

Getac spendiert seinen Ruggedized-Mobilgeräten ein Prozessor-Upgrade

Der Hersteller hat die zweite Generation des Tablets F110 sowie des Convertibles V110 vorgelegt. Die G2-Versionen der robusten Geräte arbeiten jetzt mit Intels Core-Prozessoren der fünften Generation. Zwei im laufenden Betrieb austauschbare Akkus sorgen zudem für lange Laufzeit.

Toshiba Portege Z20t (Bild: Toshiba)

Toshiba stelllt 12,5-Zoll-Convertibles mit 17 Stunden Akkulaufzeit vor

Die beiden Modelle Portégé Z20t-B-10Z und Portégé Z20t-B-10C wiegen jeweils 1,5 Kilogramm. Sie funken mobil mit LTE und im WLAN mit 802.11ac. Dem Intel-Core-Prozessor stehen 8 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Die lüfterlosen Rechner mit mattem Display kommen mit Windows 8.1 zu einer UVP von 2199 respektive 2349 Euro in den Handel.

Trekstor Surftab 10.1 pure (Bild: Trekstor)

Trekstor bringt Windows-Smartphones und Tablets mit Windows Pro

Ein Smartphone mit Windows Phone, neue Tablets mit dem Betriebssystem aus Redmond und ein 11,6 Zoll großes Convertible sollen zur CeBIT das Angebot von Trekstor ergänzen. Mit dem Tablet “Wintron 10.1 3G pro+” mit Windows Pro richtet sich der Hersteller nun auch erstmals gezielt an Business-Kunden.