IT-News Sicherheit

USA: Anti-Spyware-Gesetz in Planung

Die Schnüffeltools, die Bestandteil zahlreicher kostenloser Programme
sind, sollen sich zukünftig nicht mehr heimlich installieren dürfen.

Wurm gegen Musikindustrie: RIAA weicht auf Linux aus

Während die RIAA, der Verband der amerikanischen Musikindustrie, die
nächste Prozesswelle gegen Nutzer von Download-Börsen loslässt, ist ihre
eigene Website unter Dauerbeschuss. Dem versucht die RIAA sich jetzt
durch den Einsatz von Linux zu entziehen.

London: Casino-Betrug per Handy?

Ein Spieler-Trio kassierte in einem Londoner Casino einen
Millionengewinn allerdings nicht legal, wie die britische Polizei meint.
Eine entscheidende Rolle bei dem vermuteten Betrug sollen die Handys der
Gang gespielt haben.

Neue High-End-VPN-Lösung von Lancom

Lancom erweitert seine Produktpalette um ein Central-Site-VPN-Gateway
für mittlere und größere Firmen, das bis zu 1000 gleichzeitige
VPN-Tunnel aufbauen kann.

42 Go Spam-Filter-Box
Effektive Spam-Filter-Box

Hardware gegen Spam: Die 42 Go Spam-Filterbox bewahrt den Anwender vor
unerwünschter Post. Das Gerät liefert hervorragende Leistungswerte,
allerdings zeigt es einige Bedienungsschwächen.

Security-Report
Werden Firewalls überschätzt?

Ein Drittel aller großen Unternehmen musste zugeben, dass ihre Websites
letztes Jahr von Hackern attackiert worden sind. Dies wurde bei der
neuesten Sicherheitsüberprüfung der DTI festgestellt. Ein Viertel der
Firmen haben keine Firewalls installiert.

Hacker erfolgreich gegen die Musikindustrie

Die Recording Industry Association (RIAA) ist seit Tagen nicht mehr im
Internet erreichbar. Seit der unterschätzte Wurm Mydoom.F am 17. März um
Mitternacht losgelegt hat, um den RIAA-Server in die Knie zu zwingen,
kommt dieser nicht mehr auf die Beine.

Experten halten Schaden durch Windows-Sourcecode-Verbreitung für gering

Mehr als einen Monat, nachdem Teile des Sourcecodes von Windows 2000 und
NT im Internet veröffentlicht wurden, sind die befürchteten Großattacken
ausgeblieben. Daran wird sich nach Expertenmeinung auch nicht viel
ändern – nicht zuletzt, weil die Microsoft-Produkte auch so genügend
Angriffsflächen bieten.

Neuer Trojaner nutzt P2P-Konzept

Ein neuer Trojaner namens Phatbot schafft sich seine eigenen Netzwerke,
um Spam zu verschicken, DoS-Attacken zu starten und vertrauliche Daten
zu stehlen.

OpenSSL veröffentlicht Patches

Das OpenSSL-Projekt stellt über seine Website eine Reihe von Patches zur
Verfügung, die Sicherheitslücken schließen sollen, die zu
Denial-of-Service-(DoS)-Attacken führen könnten.