IBM: Interesse an ProSiebenSat1-Sparte

IT-ProjekteOutsourcingÜbernahmenUnternehmen

Big Blue will nicht etwa in das Medienbusiness einsteigen, sondern die IT-Sparte aus dem Sender herauslösen.

Das Handelsblatt berichtet in seiner heutigen Ausgabe, dass der deutsche TV-Sender durchaus willens sei, die IT des eigenen Hauses an den US-Technologieriesen abzutreten. Ein entsprechender Vertrag solle noch diese Woche unter Dach und Fach gebracht werden.

Der Verkauf betrifft die gesamt ProSiebenSat1-Produktionsgruppe (PSP) mit immerhin über 1.000 Beschäftigten. Allerdings sei noch offen, wieviel von der Belegschaft IBM tatsächlich übernehmen werde. Auch der Verkaufspreis wurde noch nicht erwähnt. (rm)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen