Vista: DRM ausgehebelt?

BetriebssystemKomponentenWorkspace

Dem Entwickler Alex Ionescu soll es jetzt gelungen sein, die DRM-Mechanismen von Vista auszuhebeln.

Windows Vista verfügt über DRM-Funktionen, die das Abspielen von multimedialem Content verhindern, wenn keine entsprechende Berechtigung vorliegt. Der Entwickler Alex Ionescu behauptet, ihm sei es gelungen, die DRM-Mechanismen zu deaktivieren.

Wie Ionescu in seinem Blog berichtet, stellt der sogenannte Protected Media Path (PMP) von Vista Anforderungen an AV-Applikationen sowie an die betreffenden Treiber, um sicherzustellen, dass die Rechte der Medienanbieter gewahrt bleiben. Das PMP-Feature informiert dabei die Audio/Video-Applikationen über nicht signierte Treiber. Daraufhin wird das Abspielen der Inhalte unterbunden.

Ionescu sagt, ihm sei es geglückt, Kernel-Code auszuführen, der dem System signierte Treiber vorgaukelt und damit die PMP-Funktionalität aushebelt.

Alex Ionescu will seine Code-Samples vorerst nicht der Öffentlichkeit präsentieren, da er mit rechtlichen Schritten seitens Microsoft rechnet. (bwi)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen