Microsoft nimmt Stellung zu Lücken in Word

Office-AnwendungenSicherheitSoftware

Drei Word-Sicherheitslücken sind in nur zwei Wochen aufgetaucht. Nun kommentiert MS diese und berichtet über baldige Patches.

Word-User mussten sich beim letzen Patchday die Augen reiben: Drei bekannte, kritische Sicherheitslöcher in Word wurden nicht geschlossen (wir berichteten). Bislang gab Microsoft gar keine Stellung dazu.

Dies hat sich nun geändert: Laut Microsoft-Sicherheitsblog MSRC (Microsoft Security Response Center) sollen bereits Patches in Planung sein. Sobald diese ausgereift sind, werden sie “auf den üblichen Vertriebswegen” unter das Volk gebracht, so Microsoft-Sicherheitsexpertin Alexandra Huft.

Word-Anwender können voraussichtlich erst am nächsten Patchday im Januar mit einem Fixen der Sicherheitslücken rechnen. (mr)

Read also :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen