Sony und Panasonic einigen sich auf neues Format für HD-Video

Data & StorageStorageWorkspace

Die konkurrierenden Kamerahersteller Sony und Panasonic haben sich auf ein gemeinsames, hochauflösendes Format für HD-Video geeinigt.

Der neue, AVCHD genannte, Standard für HD-Videos setzt auf eine Datenkomprimierung mit H.264, nicht auf Blu-Ray oder andere HD-DVD-Formate.

Die hochauflösenden Aufnahmen werden komprimiert auf herkömmlichen DVDs gespeichert. Zwar setze Sony voll auf Blu ray, hieß es, aber derzeit sei das neue DVD-Format eben noch nicht in DV-Cams einsetzbar. Die Laufwerke müssten kleiner und günstiger werden und dazu weniger Strom verbrauchen, sagte ein Konzernsprecher von Sony.

Nun sollen auf herkömmlichen DVDs die Bilddaten im deutlich leistungsstärkeren H.264-Format anstelle von MPEG2 gespeichert werden. Sony arbeite bereits an Kameramodellen mit AVCHD. Wann diese vorgestellt werden sollen, steht noch nicht fest. (mk)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen