Apple: iBook mit Intel-CPU im April

PCWorkspace

Nach Meinung eines Analysten hat Apple bereits ein iBook mit Intel-CPU in der Mache, das man zum 30. Firmengeburtstag im April vorstellen wird.

Laut einem Bericht der Macworld hat Charles Wolf von Needham & Co Anzeichen dafür entdeckt, dass Apple zu seinem 30jährigen Firmenjubiläum am 1. April ein iBook mit Intel-CPU vorstellen wird. Schließlich habe Apple-Chef Steve Jobs den Geburtstag im April bei der Vorstellung der iMacs mit Intel-Prozessor angesprochen, so dass ein Produktlaunch zu diesem Termin wahrscheinlich sei. Zudem beginne im Mai die Zeit, in der US-Schulen ihre IT beschaffen. Ein Intel-iBook wäre da ein viel versprechendes Geschäft für Apple.

Darüber hinaus rechnet Wolf auch mit einem Video-iPod, der über ein deutlich größeres Display verfügt als das aktuelle Modell. Schließlich würde das Videoangebot im iTunes-Store stetig zunehmen und Apple soll einigen Berichten zufolge bereits die Produktion des aktuellen iPods zurückgefahren haben. (dd)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen