Kreditkartenchaos bei World Of Warcraft

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Das Online-Spiel mit den Rekord-Nutzerzahlen leidet unter den typischen E-Commerce-Krankheiten.

Mit 1,5 Millionen Nutzern, drei Monate nach der Veröffentlichung, gehört das Fantasy-Online-Spiel World of Warcraft aus der US-Spieleschmiede Blizzard zu den erfolgreichsten E-Commerce-Starts der letzten Zeit.

Leider machen sich auch hier die branchentypischen Probleme bemerkbar: die Abwicklung der Bezahlung per Kreditkarten-Konto durch die irische Firma EuroConex verwirrt die Kunden, da statt der erwarteten Abonnements-Gebühr für das Internet-Abenteuer gelegentlich Hotels als Zahlungsempfänger auf der Rechnung gelistet werden.

Befürchtungen, hier könnten auch die Konteninformation (“Identity”) der Nutzer in Gefahr kommen, weisen allerdings alle Beteiligten zurück. (fe)

Lesen Sie auch :
Autor: fritz