Nokia setzt auf Firefox

BrowserSicherheitSicherheitsmanagementSoftwareWorkspace

Skandinavische Zeitungen berichten, dass der Telefonriese den IE durch den Firefox-Browser ersetzen will.

Nach Berichten skandinavischer Zeitungen will der finnische Telefongigant Nokia 55.000 Arbeitsplätze mit dem Firefox statt des Internet Explorer ausrüsten. Beteuerungen Microsofts, wonach noch in diesem Jahr eine verbesserte Version des Explorer mit weiteren Sicherheitseinrichtungen erscheinen solle, haben den Handy-Marktführer demnach wohl wenig beeindruckt. (fe)

Lesen Sie auch :
Autor: fritz