Archiv

Nokia-Lumia-1020

Nokia beginnt mit Verkauf des Lumia 1020

In Deutschland wird das Nokia Lumia 1020 vertragsfrei zu einem Preis von 699 Euro in den Gelb, Schwarz und Weiß angeboten. Die Variante mit 64 GByte Speicher gibt es allerdings hierzulande nur bei bei O2. Sie kostet dort ohne Vertrag 679 Euro, wird aber auch über O2 MyHandy für 24 Monatsraten zu je 27,50 Euro sowie eine einmalige Anzahlung von 19 Euro angeboten.

beratung-base-mobilfunkshop-800

Studie attestiert Mobilfunkshops Beratungsmängel

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv im Rahmen einer Servicestudie sechs Mobilfunkanbieter mit Filialnetz getestet. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich wenig geändert: Mängel gibt es nach wie vor bei der Tarif- und Handyberatung.

o2-logo

O2 legt WiFi-Flatrate für Geschäftskunden auf

Sie bekommen für knapp 3 Euro pro Monat uneingeschränkten Zugriff auf deutschlandweit über 3000 Hotspots von The Cloud. Das Angebot kann ab sofort genutzt werden. Die WiFi-Flatrate lässt sich zu allen O2-Mobilfunktarifen für Geschäftskunden hinzubuchen.

o2-e-plus (Bild: Telefónica)

Telefónica macht O2 mit dem Kauf von E-Plus zum Marktführer

Der spanische Konzern legt KPN für E-Plus fünf Milliarden Euro sowie nach Abschluß der Transaktion einen Anteil von 17,6 Prozent an Telefónica Deutschland auf den Tisch. Bei O2 erhofft man sich durch den Zukauf Skaleneffekte und Kosteneinsparungen: Schließlich entsteht so der am deutschen Markt größte Mobilfunkanbieter.

nokia-lumia-925

Nokia Lumia 925 jetzt in Deutschland verfügbar

Mit dem Verkauf des Lumia 925 hat Nokia jetzt als erstem Land weltweit in Deutschland begonnen. Das LTE-Smartphone ist unter anderem bei der Deutschen Telekom, O2, Vodafone, Mobilcom Debitel, 1&1 sowie bei Media Markt und Saturn verfügbar. Zum Termin der Markteinführung in Österreich und der Schweiz macht das Unternehmen noch keine Angaben.

Archos' erste Smartphone-Modelle (von links nach rechts): 35 Carbon, 50 Platinum und 53 Platinum (Bild: Archos).

Mobilfunkprovider führen Öko-Indizes für Smartphones ein

Aktuelle Studien belegen, dass ökologische und soziale Gesichtspunkte Mobilfunkkunden beim Kauf wichtig sind. Aber wie ethisch, nachhaltig und umweltbewusst sind Mobilfunkprovider? ITespresso hat die Aktionen der Deutschen Telekom sowie von E-Plus, Telefónica O2 und Vodafone unter die Lupe genommen.

lte logo 300

O2 schaltet mobiles LTE-Netz in München frei

Ab 31. März können O2-Kunden auch in München mit LTE mobil ins Netz gehen. In Nürnberg, Dresden, Frankfurt, Leipzig und Köln ist das bereits möglich. Der Provider verspricht Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s.

(Bild: Shiutterstock / imageegami)

Verbraucherzentrale NRW mahnt Anbieter wegen Flatrates ab

Nach Ansicht der Verbraucherzentrale NRW gehen TK-Unternehmen bei ihren Flatrate-Offerten mit Etikettenschwindel auf Kundenfang. Dazu zählen die Verbraucherschützer gedrosselte Übertragungsgeschwindigkeiten oder Volumenbegrenzungen. O2 und die Deutsche Telekom haben sie jetzt erneut abgemahnt.