java-800
von Rainer Schneider 0

Die Schadsoftware wird auf Windows-, Linux- sowie Mac-OS-Rechnern eingeschleust. Die von HEUR:Backdoor.Java.Agent.a ausgenutzte Sicherheitslücke befindet sich in der Laufzeitumgebung von Java SE 7 Update 21 sowie in früheren Versionen. Zum Opfer gefallen ist den Kriminellen bislang mindestens ein E-Mail-Massenversender.

Mehr

Trojaner Zipvideom.1
von Peter Marwan 0

Doctor Web, Anbieter von Sicherheitssoftware, warnt Nutzer vor dem Trojaner Zipvideom.1. Er installiert für die Browser Firefox und Chrome Plug-ins. Die sorgen dann dafür, dass massenhaft unerwünschte Werbung gezeigt wird. Außerdem kann über die Plug-ins weitere Schadsoftware nachgeladen werden.

Mehr

android-malware
von Peter Marwan 0

Dem Sicherheitsanbieter zufolge stieg die Anzahl allein im vierten Quartal 2013 um rund 40 Prozent. Für 2014 rechnet Trend Micro mit mehr als drei Millionen Android-Schadprogrammen. Und nach Ansicht des Unternehmen wird Android-Malware in den kommenden Monaten zudem facettenreicher.

Mehr

malware-viren
von Peter Marwan 0

Folgt der Empfänger dem in dem Mails enthaltenen Link, installiert sich ein Trojaner auf seinem PC. Erkennen lassen sich die gefälschten Mails daran, dass die persönliche Anrede in Form des Kundennamens fehlt. Außerdem unterscheiden sie sich von echten Telekom-Rechnungen durch die nicht vorhandene Buchungskontonummer im Betreff.

Mehr

LKA warnt vor Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter
von Peter Marwan 1

Sie sprechen laut LKA Nordrhein-Westfalen meist Englisch. Als Grund des Anrufs nennen sie einen Virenbefall des vom Angerufenen genutzten Rechners. Sie versprechen dann gegen eine Gebühr die Reparatur per Fernwartung. Bei der Software, die der Angerufene dafür herunterladen soll, handelt es sich allerdings um Malware.

Mehr

yahoo-logo
von Peter Marwan 0

Schätzungen des Unternehmens Surfright zufolge sind bis zu bis zu zwei Millionen Nutzer betroffen. Sie wurden von Yahoo.com zu einer mit Malware infizierten Website weitergeleitet. Die gefährlichen Anzeigen wurden inzwischen entfernt.

Mehr

e-mail-sortieren-eingang
von Peter Marwan 0

Dem Sicherheitsanbieter zufolge testen Kriminelle derzeit, wie wirksam unverdächtige E-Mail-Anhänge sind. Sie nutzen dazu .RTF- und eingebettete .CPL-Dateien. Anlass für die Warnung ist eine Spam-Kampagne, die Schadsoftware ausliefert, mit der sich die Online-Aktivitäten der hereingefallenen Anwender ausspionieren lassen.

Mehr

Android-Variante der Erpresser-Malware Cryptolocker ist aufgetaucht.
von Peter Marwan 0

Sicherheitsforscher haben bereits rund 50 Varianten entdeckt. Die Malware erstellt von Anwenderdaten verschlüsselte Kopien, speichert sie mit der Dateiendung .perfect und löscht die Originale. Zur Entschlüsselung fordert sie 150 Dollar.

Mehr

symantec-creepware
von Peter Marwan 0

Der Anbieter von Sicherheitssoftware warnt vor einer Zunahme sogenannter Remote Access Trojaner (RAT). Sie bieten einem Angreifer vom Nutzer unbemerkt Zugriff auf dessen Computer. Genutzt werde die sogenannte Creepware immer häufiger, um mit den Funktionen der Webcam Unfug zu treiben.

Mehr

rechner-viren-pc-malware
von Peter Marwan 0

Zusätzlich zu den Funktionen des Vorgängers unterstützt sie die Fernsteuerung eines infizierten Rechners über das Anonymisierungsnetzwerk Tor. Offenbar ist die dafür geeignete 64-Bit-Variante der malware allerdings schon seit Juni in Umlauf.

Mehr