Kaspersky-BYOD-Umfrage
von Manfred Kohlen 0

Nur jede dritte Firma in Deutschland stellt Richtlinien für den Umgang mit mobilen Geräten auf. Lediglich in jedem siebten sind sie schon voll implementiert. Eine weltweite Umfrage von Kaspersky zeigt: Für viele Unternehmen ist ein Geschäftsbetrieb ohne mobile Geräte undenkbar, doch die meisten fühlen sich nicht dafür gerüstet.

Mehr

Kaspersky Internet Security for Android
von Ernst Lehmhofer 0

In Echtzeit möchte Kaspersky die Daten mobiler, Android-basierter Geräte mit seiner Sicherheitssoftware vor Diebstahl, Datenverlust, Viren und mobiler Malware schützen, ohne dass die Smartphones und Tablets dabei an Leistung einbüßen.

Mehr

kaspersky-for-mac-2013
von Peter Marwan 1

Der Hersteller verspricht Mac-Nutzern unmittelbaren Schutz vor Viren, Phishing, gefährlichen Webseiten und anderen, vom Betriebssystem unabhängigen Online-Bedrohungen. Spürbare Systemeinbußen seien nicht zu befürchten. Mit der Oberfläche kommt Kaspersky den Gewohnheiten von Mac-Anwendern entgegen.

Mehr

android-malware
von Peter Marwan 0

Kaspersky hat einen “multifunktionalen Trojaner” entdeckt, der in seiner Komplexität Windows-Malware ähnelt. Die Malware nutzt noch unveröffentlichte Schwachstellen im Betriebssystem. Sie tarnt sich durch mehrstufige Verschlüsselung, verschafft sich Admin-Rechte und kommuniziert mit Kontrollservern.

Mehr

Kaspersky_NetTraveler_Infografik
von Manfred Kohlen 0

Im Rahmen der “Operation NetTraveler” gegen regierungsnahe Organisationen und Forschungsinstitute wurden weltweit Rechner von 350 hochrangigen Opfern infiziert – auch in Deutschland und Österreich. Ziel der Cyberkriminellen waren Datendiebstahl und Überwachung.

Mehr

kaspersky-logo-messestand-300
von Manfred Kohlen 0

Zwei Drittel der Unternehmen machen sich angreifbar, weil sie Software-Updates willkürlich managen. Da helfe auch kein Client Management Tool, kritisiert Kaspersky. Automatische Updates auf den Workstations fänden zu wenig Beachtung.

Mehr

notebook-sicherheit-backup (Bild: shutterstock / Kamira)
von Manfred Kohlen 0

Selbst Nachrichten von Freunden könnten durch die Malware ausgelöst worden sein – ein Klick auf die darin gestreuten Links könnte zu weiteren Infektionen führen. Die derzeitige Welle von Skype-Attacken produziert die virtuelle Bitcoin-Währung und münzt sie zu Geld um. Die Skype-Messages nutzen ähnliche Methoden wie herkömmliche Spam-Mails.

Mehr

kaspersky-security-scan_313px
von Peter Marwan 0

Anwendern rät Kaspersky Lab bei Mahnungen per E-Mail besonders am 21. März und 4. April vorsichtig zu sein. Die Sicherheitsexperten rechnen damit, dass an diesen Tagen vermehrt Mails mit Trojaner im PDF-Anhang unterwegs sein werden. Die Malware nutzt den Exploit “CVE-2010-0188″ in Adobes Acrobat Reader aus.

Mehr

kspersky_pure3
von Manfred Kohlen 0

Mit der aktuellen Version seines Premium-Produkts liefert der russische Hersteller gleichzeitig Antivirus, Exploit-Schutz, Online-Banking-Absicherung, Backup in die Cloud und Passwort-Synchronisation.

Mehr

kaspersky-security-scan_313px
von Stefan Beiersmann 0

In beiden Fällen handelt es sich um Sicherheitslücken, für die bereits Patches vorliegen. Die Updates haben Oracle und Microsoft Mitte Januar zur Verfügung egstellt. Die Malware nutzt die Lücken in ungepatchten Systemen mit Hilfe von in Metasploit enthaltenem Beispielcode aus.

Mehr