IT-News Windows Server

Microsoft (Bild: Microsoft)

Windows Server 2016: Die zweite Technical Preview ist da

Sie bringt unter anderem einen Nano-Server-Modus, unterstützt aber noch keine virtualisierten Container. Diese Möglichkeit soll erst bei einer weiteren Testversion im Sommer zur Verfügung stehen. Die zweite Vorschau auf System Center 2016 hat Microsoft für kommende Woche in Aussicht gestellt.

Windows Logo (Bild: Microsoft)

Windows Server 2016: Microsoft führt Nano-Server-Modus ein

Das Server-OS erhält zudem eine Container-Technologie auf Basis von Hyper-V. Mit dieser lassen sich auch Docker-Container virtualisieren. Microsoft bezeichnet sie als zusätzliche Insolationsschicht. Der Nano Server selbst ist eine Minimalversion von Windows Server.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Nächste Version von Windows Server kommt erst 2016

Microsoft begründet die Änderung im Zeitplan damit, dass Kunden und Partnern mehr Zeit für Feedback bekomemn sollen. Um dieses einzuholen, sollen weitere Vorabversionen von Windows Server Next bereitgestellt werden. Im Gegensatz zu den bisherigen Gepflogenheiten wird Windows Server daher nicht nicht gleichzeitig mit einer Desktop-Variante von Windows auf den Markt kommen.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Windows Server 2003: Support-Ende rückt bedrohlich nahe

Darauf hat jetzt das US-CERT hingewiesen. Der erweiterte Support für das elf Jahre alte Server-Betriebssystem läuft am 14. Juli 2015 aus. Nach diesem Zeitpunkt offeriert Microsoft keine Sicherheitsupdates oder kostenlosen Supportleistungen mehr. Windows Server 2003 ist auf 12 Millionen Servern weltweit installiert.

ubuntu-logo (Bild: Canonical)

Ubuntu ermöglicht OpenStack-Support für Windows Server

Canonical hat virtuelle Treiber entwickelt, die der optimalen Unterstützung von Windows-Gastbetriebssystemen dienen sollen. Sowohl die Treiber, als auch die gesamte Plattform wurden von Microsoft zertifiziert. Für Canonical-Kunden sind die Plug-ins über das Ubuntu-Advantage-Supportprogramm erhältlich.