IT-News Unterhaltungselektronik

Preisverfall bei Unterhaltungselektronik – folgen Computer später?

Einen erheblichen Preisverfall nach Weihnachten kann guenstiger.de in den vielen angeschlossenen Shops für TV/Video/Foto und Telekommunikation feststellen. Der tiefe Fall sei weniger stark ausgeprägt bei den IT-Geräten – aber das soll wohl nach der CeBIT wieder einsetzen.

IFA: Neuprodukte führen zum weiteren Preisverfall

Zum Start der IFA wertete guenstiger.de die Preisentwicklungen von Elektronikprodukten in hunderten der angeschlossenen Shops aus. Wie in alten CeBIT-Zeiten bei Computern lösen nun die Neuankündigungen der IFA bei den wichtigsten Produktbereichen massive Preissenkungen aus.

Markt für Unterhaltungselektronik schrumpft

Sinkende Preise und das Fehlen sportlicher Großereignisse sorgen dafür, dass der Umsatz, der mit Unterhaltungselektronik erwirtschaftet wird, erstmals seit Mitte der 90er Jahre zurück geht.

Elektrobranche fürchtet Produktpiraten

In einer Umfrage erklärte ein Drittel der Unternehmen, sie sei bereits Opfer von Produktpiraten geworden. Die meisten sind der Meinung, die Wirtschaftskrise würde das Problem noch verstärken.

Intel plant Übernahmen

Vor allem seine Unterhaltungselektroniksparte will Intel durch Übernahmen stärken. Allerdings will man nicht die gleichen Fehler wie in der Vergangenheit machen.

Neue Masche: CD mit Vinyl

Da mancher Musiker heute mit Vinyl-LPs mehr Geld macht als mit digitalen Songs im Internet, sind Briten auf eine ungewöhnliche Produktidee gekommen.

Saturn: Geiz ist nicht mehr geil

Weil sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland geändert hat, verabschiedet sich der Elektronikhändler von seiner “Geiz ist geil”-Kampagne.