IT-News Telefonkonferenzen

Konferenzen.eu Logo (Grafik: Konferenzen.eu)

Konferenzen.eu: Telefonkonferenzplattform bietet nun auch Screen Sharing

Portunity, der Betreiber des Angebots, bietet für seinen kostenfreien Telefonkonferenzraum nun die Möglichkeit, während der Konferenz die “Bildschirmübertragung” zuzuschalten. So lässt sich Teilnehmern der Konferenz etwa eine Präsentation zeigen. Software ist dafür nur auf dem Rechner des Präsentierenden erforderlich, Betrachtern reicht ein HTML-5-kompatibler Browser.

Deutsche Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Telekom macht Flatrate-Pakete für Telefon- und Webkonferenzen attraktiver

Sie richten sich an Firmen, die Telefon- und Webkonferenzen mit bis zu 50 Teilnehmern durchführen wollen. Ihnen werden nun nur noch drei Kombipakete angeboten, die allerdings umfangreicher sind als bisher. Die Nettopreise liegen zwischen 60 und 120 Euro. Hinzugekommen sind internationale Einwahloptionen zum monatlichen Festpreis.

Verschlüsselung (Shutterstock/Cousin_Avi)

MyTelco verschlüsselt bald Telefonkonferenzen für KMU

Die Toplink GmbH hat zusammen mit der Hochschule Darmstadt eine Verschlüsselungs-Technologie speziell für Telefonkonferenzräume entwickelt. Das vom Bundesland Hessen und von der EU geförderte Forschungsprojekt hat nun alle Tests bestanden. Das Produkt MySecureTelco soll noch in diesem Jahr erhältlich sein.

Telefon (Bild: Shutterstock-razihusin)

Powwownow bietet Telefonkonferenzen ab 5 Cent pro Minute

Der Anbieter von Telekommunikationspaketen offeriert Telekonferenzen ohne Anmelde- oder Einrichtungsgebühren. Auch eine Vertragsbindung verlangt das Unternehmen nicht. Gleichwohl sind Flatrates für Vielnutzer erhältlich, die umgerechnet 5 Cent pro Minute kosten.

Telefon (Bild: Shutterstock-razihusin)

Telefonkonferenzen: Powwownow will sich auf dem deutschen Markt etablieren

Das britische Unternehmen konzentriert sich in Deutschland auf KMUs. Ein Nutzer erhält nach seiner Registrierung eine persönliche und lebenslang gültige Einwahl-PIN sowie einen exklusiv und dauerhaft für ihn reservierten Telefonkonferenzraum. Im Basistarif kostet der per Telefonrechnung abgerechnete Dienst neun Cent pro Minute.

videokonferenz-deutsche-telekom-800

Telekom bietet bis Ende des Jahres kostenlose Internet-Meetings

Das Angebot gilt für Neukunden für die Businesskonferenz-Services der Deutschen Telekom. Sie können Telefonkonferenzen ohne Vertragsbindung bis Ende des Jahres mit einem kostenlosen Webmeeting kombinieren. Eine kostenpflichtige Verlängerung ist möglich, findet aber nicht automatisch statt.

Deutsche Telekom Flaggen (Bild: DTAG)

Telekom bietet Telefon- und Webkonferenzen zum monatlichen Festpreis an

Der Bereich Mehrwertlösungen der Telekom Deutschland GmbH hat sein Angebot für Telefon- und Webkonferenzen neu geordnet. Ab sofort werden auch Flatrates offeriert. Die Kosten für Telefonkonferenzen beginnen bei netto 59,95 Euro pro Monat, internetbasierende Meetings können Firmen ab 19,95 Euro pro Monat buchen.

Citrix Online: Audiokonferenzen nun mit kostenfreien Einwahlnummern

Neu ist laut Hersteller auch die “nahtlose Integration” in die Produkte seiner GoTo-Serie. Mit diesen lassen sich Meetings, Trainings und Webinare aufsetzen. Das Angebot HiDef Corporate ermöglicht zudem Konferenzen mit mehrereren hundert Teilnehmern ohne Vermittlungsdienst.

Adobe möchte Meetings produktiver machen

Statt unzählige Mitarbeiter für viel Geld in aller Welt herumjetten und CO2 verblasen zu lassen, gehen viele Unternehmen dazu über, Web-Meetings zu veranstalten. Bei denen soll mit Adobes Hilfe noch mehr herauskommen.