IT-News SIM-Karte

Vodafone beginnt am 11. März mit Vermarktung erster Geräte mit eSIM (Bild: Vodafone)

Vodafone beginnt mit Vermarktung der eSIM in Deutschland

Eine sogenannte eSIM ist eine im Gerät verbaute (embedded) SIM-Karte. Als erstes Gerät bietet Vodafone damit wie angekündigt die Samsung-Smartwatch Gear S2 Classic 3G an. Sie ist ab 11. März in rund 60 Shops des Providers in deutschen Großstädten erhältlich.

SIM-Karten (Bild: Shutterstock/chere)

Deutsche Telekom plant ab 2016 mit Einführung der eSIM

Dann will sie der Konzern selbst erstmals anbieten. Mit der Verbreitung in größerem Maßstab rechnet er aber erst ab 2017. Allerdings dauert es wohl noch bis zu zehn Jahren, bis die eSIM die klassische SIM-Karte vollkommen ersetzt haben wird.

GSMA Logo (Grafik: GSMA)

Erste Mobiltelefone mit elektronischer SIM für 2016 erwartet

Davon geht derzeit der Branchenverband GSMA aus. Seine Annahme stützt sich auf den Stand der Verhandlungen mit den Herstellern, insbesondere Apple und Samsung. Außerdem befürworten auch große Mobilfunkanbieter wie AT&T, Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone die Pläne für eine eSIM.

SIM-Karten (Bild: Shutterstock/chere)

Niederlande erlaubt als erstes Land SIM-Karten ohne Carrier-Bindung

Die dafür erforderliche Änderung im Fernmeldegesetz wurde jetzt beschlossen. Hersteller können nun eine virtuelle SIM-Karte in ihre Geräte integrieren, was den schnellen Wechsel zwischen Anbietern erlaubt. Auch für Anwendungen im “Internet der Dinge” ist die Gesetzesänderung ein wichtiger Schritt.

o2-3-in-1-sim

O2 startet in Deutschland mit Verteilung einer 3-in-1-SIM-Card

Bei der Tripe-SIM-Karte ist der Name Programm: Sie lässt sich als herkömmliche SIM-Karte ins Mobiltelefon einsetzen und durch Herausbrechen in eine kleinere Micro- oder Nano-SIM-Karte verwandeln. Die Dreifachkarte ist bei O2 ab sofort erhältlich, zu den Vertriebspartnern kommt sie im Laufe des Monats.

samsung-galaxy-s4-mini

Samsung führt regionale SIM-Sperre ein

Derzeit richtet Samsung sie bei den Modelle Galaxy S4, S3, S4 Mini sowie das Note 3 und Note 2 ein. Sie wird bereits bei den seit Ende Juli 2013 hergestellten Geräten verwendet und funktioniert ähnlich wie der Ländercode bei DVDs: In Europa gekaufte Geräte lassen sich zunächst nur mit SIM-Karten europäischer Provider nutzen.

Ultracard macht drei Mobilgeräte unter einer Nummer erreichbar

Mit dem Angebot von Smartmobil.de können Nutzer ohne Kartenwechsel mit bis zu drei Smartphones telefonieren oder mit mobilen Geräten ins Internet gehen. Sie müssen dazu nur einen Vertrag abschließen und bekommen auch nur eine Rechnung – allerdings auch nur eine Mailbox.

security-sicherheit (Bild:Shutterstock)

Fehler in SIM-Karten macht Millionen Mobiltelefone angreifbar

Unter Umständen kann ein Angreifer den 56-stelligen digitalen Schlüssel einer SIM-Karte knacken. Es ist ihm dann möglich, Telefongespräche abzuhören und die Identität des Telefonbesitzers anzunehmen. Entdeckt wurde die Sicherheitslücke jetz von dem deutschen Experten Karsten Nohl.

Simply-Karte

Simply bringt Multi-SIM-Lösung für Smartphone-Tarife ohne Laufzeit

Die Mobilfunk-Discountmarke simply erweitert jetzt ihr Angebot und erlaubt, bis zu drei SIM-Karten für einen Smartphone-Tarif ohne Laufzeit zu verwenden – egal, ob O2- oder D-Netz. Nutzer sind damit mit einer Rufnummer auf drei Endgeräten ohne lästigen Kartenwechsel erreichbar.

Apple setzt sich im Streit um neuen Kartenstandard Nano-SIM durch

Verlierer sind RIM, Nokia und Motorola: Ihre Entwürfe wurden vom Standardisierungsgremium ETSI verworfen. Die kommende Nano-SIM ist 40 Prozent kleiner als eine Micro-SIM-Karte und abwärtskompatibel zu älteren SIM-Standards. Laut ETSI ermöglicht das Format die Entwicklung kleinerer und dünnerer Mobiltelefone.

Apple will den Daumen auf die SIM-Karte legen

Im allgemeinen Bestreben, die eigene Marktmacht durch proprietäre Lösungen zu zementieren, sucht Apple nun mit einem eigenen SIM-Design entscheidenden Einfluss auf Provider und Konkurrenz zu gewinnen.

Chip für SIM-Karten knackt SIM-Lock von Handys

Eine britische Firma hat einen neuen Weg gefunden, den SIM-Lock von Handys zu umgehen – mit einem kleinen Chip, der auf die SIM-Karte gesteckt wird. Das klappt auch bei Apples iPhone.