IT-News OLED

JDI (Bild: Japan Display Inc.=

Japan Display produziert ab 2018 flexible LCDs

Die biegbaren LCD-Panels sind kostengünstiger als OLEDs, erlauben aber ebenfalls Smartphone-Designs wie beim Galaxy Edge. Laut Wall Street Journal zieht Apple die neuen Displays für künftige iPhone-Modelle in Betracht. Japan Display zufolge sind mehrere Smartphonehersteller interessiert.

samsung-oled-videowand-transparent (Bild: Samsung)

Samsung präsentiert spiegelnde und transparente OLED-Videowände

Das System setzt sich aus vier 55 Zoll großen Einzelbildschirmen zusammen. Samsung hatte die dahinter stehende Technik bereits im Juni 2015 gezeigt. Nun kombiniert er sie jedoch zum ersten Mal mit seinen Videowand-Panels. LG hat hingegegn wellenförmige und gebogene LED-Signage-Displays vorgeführt.

apple_iphone-6s-plus (Bild: Apple)

Apple will iPhones ab 2018 offenbar mit OLED-Screens versehen

Angeblich hat LG Display schon damit begonnen, seine Fertigungskapazitäten auszudehnen. Als zweiter potenzieller Lieferant wird Samsung genannt. Apples Bedarf für die vorgesehenen Aktivmatrix-OLED-Displays wird auf über 200 Millionen OLED-Panels pro Jahr geschätzt.

LG Display hat einen 55-Zoll-OLED-TV vorgestellt, der wie ein Poster an die Wand gehängt werden kann (Bild: LG Display).

LG präsentiert extrem dünnen OLED-Fernseher mit 55 Zoll

Mittels einer Magnetmatte lässt sich der biegsame und weniger als 1 Millimeter dicke Bildschirm an der Wand montieren und ebenso einfach wieder davon ablösen. Es handelt sich bislang aber nur um eine Machbarkeitsstudie. LG Display wollte damit sein Bekenntnis zu OLED als künftiger Standardtechnologie festigen.

Deutsche Forscher machen OLED-Displays preiswerter

Mit neuen Methoden sinken die Produktionskosten für die organischen lichtemittierenden Dioden. Zudem leuchten sie heller. In der neuen Fertigungstechnik werden Farbpixel direkt auf die Elektroden aufgetragen, Farbfilter sind nicht mehr nötig.

Cynora gewinnt KMU-Wettbewerb mit neuartigen OLEDs

Mit ihrem Projekt cyFlex überzeugte die Cynora GmbH das Gutachtergremium: Die flexiblen, gedruckten OLEDs auf Basis neuer Emittermaterialien erhielten einen Preis der Ausschreibung des Spitzenclusters “Forum Organic Electronics” der InnovationLab GmbH. Dahinter stehen Top-Firmen der Rhein-Neckar-Region.

Siegeszug der Amoled-Displays

Der Umsatz von Amoled-Displays ist 2011 um 169 Prozent gestiegen. Die Displays werden vor allem bei Smartphones eingesetzt. Als Hauptabnehmer gilt Samsung.

Apples Fernsehapparat soll Mitte 2012 kommen

Der iPhone-Bauer will im Februar die Produktion seiner kommerziellen TV-Geräte anlaufen lassen. Gebaut werden sie in einer Sharp-Fabrik in Japan. Apple beteiligte sich finanziell bei den Japanern.

Sony kündigt OLED-Monitore für Profis an

Nicht nur im Entertainment-Bereich, auch auf den Arbeitstischen besonders anspruchsvoller Anwender sollen sich künftig Flachbildschirme mit Organic Light Emitting Dioden (OLED) nützlich machen.

Koreaner dominieren den OLED-Markt

Der Panel-Markt ist kräftig in Bewegung geraten, seit OLED- und AMOLED-Displays stationär wie mobil verbaut werden. Taiwanische und Chinesische Hersteller wollen ab 2011 ein Stück vom koreanischen Kuchen abhaben.

Nächste Display-Generation: Samsung OLED Max

Die Südkoreaner gaben heute Details über die kommende Display-Technik namens OLED Max bekannt. Kunden dürfen sich auf mehr Details, klarere Farben und besseren Kontrast freuen.

Gerücht: Nächstes iPad mit OLED-Screen

In Deutschland ist die erste Auflage des Apple-Tablets noch nicht einmal erschienen, da spekulieren Branchenbeobachter bereits über die zweite Generation des iPads.

LG liefert 15-Zoll OLED-TV aus

Der stromsparende Flachschirm im eigenwilligen Design ist in Südkorea längst auf dem Markt. Nun erreicht der LG EL9500 auch die Gestade Europas.

IFA: LG zeigt OLED-TV mit 15 Zoll

Auf der IFA will LG einen OLED-Fernseher mit 15 Zoll vorstellen, der noch in diesem Jahr auf den koreanischen Markt kommen soll und Anfang nächsten Jahres dann wahrscheinlich auch auf den deutschen.

Samsung: Digicam mit OLED-Display

Samsung hat mit der WB1000 eine neue Kompatkkamera vorgestellt, die Bilder mit 12 Millionen Pixeln liefert und der man ein OLED-Display spendiert hat. So kann der Nutzer auch bei hellem Sonnenlicht noch sein Motiv erkennen.

Sonys OLED-Fernseher ist da

Das flache OLED-TV ist ab sofort auch hierzulande zu haben – für satte 4300 Euro. In den USA ist das Gerät deutlich billiger.

CES: LG kündigt OLED-TVs für 2011 an

Auf der CES in Las Vegas ließ LG ganz konkrete Pläne verlauten: Der Hersteller will schon 2011 einen serientauglichen OLED-TV mit 32 Zoll auf den Markt bringen und zeigt deshalb auf der CES das erste Modell mit 19-Zoll.

Cowon S9: MP3-Player mit OLED-Touchscreen und Formatvielfalt

Cowon bringt kurz vor Weihnachten einen neuen MP3-Player auf den Markt. Der Cowon S9 hat einen 3,3 Zoll großen Touchscreen und spielt viele verschiedene Audio- und Videoformate ab. Er kommt mit 8 und 16 GByte Speicherplatz in den Handel.

OLED-Nummern-Tastatur für 650 Dollar

Eine russische Agentur vertreibt Life-Style-Produkte mit OLED-Technik. Erste Testmuster des Nummern-Keypads stehen mit den miniaturisierten bunten Video-Displays bald zur Verfügung.

Sony setzt auf große OLEDs

Sony investiert kräftig in seine Produktion von OLED-Panels, um künftig größere Displays anbieten zu können.

OLED-Tastaturen für alle

An Keyboards mit bunten, animierten Tastenbildchen sollen sich nicht nur Fans erfreuen, die es sich leisten können. Nach dem Vorbild der Optimus will United Keys ebenfalls eine OLED-Tastatur auf den Markt bringen.