IT-News MySpace

MySpace wechselt den Besitzer

Rupert Murdoch hat einen Käufer für sein darniederliegendes Social Network gefunden. Es wird von der Werbefirma Specific Media übernommen – angeblich für nur 35 Millionen Dollar. Vor sechs Jahren hatte Murdochs Medienkonzern News Corp. noch 580 Millionen Dollar für MySpace gezahlt.

Nur noch 100 Millionen Dollar: MySpace soll verkauft werden

Im Jahr 2005 zahlte News Corp. 580 Millionen Dollar für MySpace. Nun will der Konzern von Rupert Murdoch den einstiegen Spitzenreiter unter den sozialen Netzwerken wieder loswerden. Bis Ende der Woche erwarte man rund ein halbes Dutzend konkreter Gebote, berichtet das Wall Street Journal. Rund 100 Millionen will der derzeitige Besitzer noch haben.

News Corp will MySpace verkaufen

Das gebeutelte Social Network steht vor weiteren Einschnitten. Eigentümer News Corp will erneut Stellen streichen, um MySpace für einen Verkauf fit zu machen.

MySpace gibt auf

Lange Zeit das beliebteste und bekannteste Social Network gibt MySpace den Kampf gegen Facebook auf und will kein Social Network mehr sein. Angestrebt wird der Wandel zum Unterhaltungsportal.

Verbraucherschützer verklagen Social Networks

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat Unterlassungsverfahren gegen MySpace, Facebook, Xing, lokalisten.de und wer-kennt-wen.de eingeleitet, weil sie sich in ihren Nutzungsbedingungen zu viele Rechte an den Daten und Inhalten der User sichern.

Studie: Twitter wird schnell langweilig

Zwar kann Twitter derzeit massig neue Nutzer hinzugewinnen, doch die meisten halten nicht lange durch und verabschieden sich schnell wieder von dem Microblogging-Dienst, wie eine Studie jetzt zeigt.

Social Networks in der Firma

Wenn Firmenmitarbeiter soziale Netzwerke wie Xing, Facebook oder Myspace nutzen, werden Manager nervös. Doch Ossi Urchs findet das gar nicht so schlimm.

MySpace kickt 90 000 Sexualstraftäter

Beim Social Network hat man in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 90 000 Sexualstraftäter entdeckt und gesperrt. Das waren 40 000 mehr als man bislang einräumte.

Promis werden immer öfter Opfer von Hackern

Der jüngste Geschädigte ist US-Rapper Kanye West. Hacker haben seinen MySpace-, Google-Mail- und Twitter-Account gehackt und böse Gerüchte über ihn in die Welt gesetzt.

MySpace schwenkt auf Echtnamen um

Ganz leise und unauffällig hat das Portal der Anonymität den Rücken gekehrt und versucht, die Nutzer dazu zu bringen, ihren bürgerlichen Namen zu benutzen.

Power.com verknüpft soziale Netzwerke

Um den Wanderern zwischen diversen sozialen Netzen zu ermöglichen, ihre persönlichen Daten immer im Schlepptau zu haben, hat sich ein Startup aus Brasilien einiges einfallen lassen.

MySpace- und Facebook-User von Würmern attackiert

Zwei neue Würmer verbreiten sich über die populären Social Networks. Meldet sich der User dort an, verschicken sie an alle Freunde Nachrichten, in denen Links zu malware-verseuchten Websites untergebracht sind.

MySpace will komplett umstrukturieren

Die beliebte Social-Networking-Seite wird von Grund auf neu überarbeitet: Neben einem optischen Facelifting soll die Komplette Navigation überarbeitet werden.

MySpace öffnet sich neue Geldquellen

Ein Jahr nach Facebook öffnete sich MySpace für Entwickler – und kassiert jetzt offenbar mit Werbung für Anwendungen. Eine Bedrohung für kleine Entwickler?

MySpace: Webseite für Latinos

Die Social-Networking-Plattform präsentiert eine Version, die speziell an die Bedürfnisse von Lateinamerikanern angepasst ist.

Rupert Murdoch will Yahoo nicht

Yahoos Hoffnungen auf eine Kooperation mit News Corp. scheinen sich zu zerschlagen. Medionmogul Rupert Murdoch hat kein Interesse – er ist mit Google, dem derzeitigen Partner, sehr glücklich.