IT-News Miracast

Smartphones mit Windows Phone (Bild: Microsoft)

Microsoft kontert Chromecast mit dem Miracast-Dongle HD-10

Der WLAN-Stick HD-10 wurde bereits von der zuständigen Zulassungsbehörde für den US-Markt freigegeben. Die erforderliche App ist mit “Project My Screen” für Windows Phone schon verfügbar. Offiziell vorgestellt wird der Übertragunsghelfer möglicherweise Anfang September auf der IFA in Berlin.

Hama Screenshare-Stick

Hama-Screenshare spiegelt Bildschirminhalte von Smartphones und Tablets auf TV

Der Screenshare-Adapter überträgt das Bild in 1080p-HD-Auflösung von Smartphone oder Tablet 1:1 auf den Fernseher. Der knapp 50 Euro teure HDMI-Stick kann mit Android-Geräten ab Android 4.2.1 oder höher genutzt werden. Eine abnehmbare Zusatzantenne dient zur Reichweitenvergrößerung und Signalstabilisierung.

Philips 239C4QHWAB mit Miracast

Philips bringt 23-Zoll-Monitor mit kabellosem Streaming

Das erste Philips-Display mit Miracast-Technik empfängt drahtlos Full-HD-Inhalte. Viele Android-Mobilgeräte und Windows-Notebooks können in diesem Standard bereits Videos übertragen. Mit IPS-Panel ausgestattet, verschafft der Bildschirm auch Umstehenden Einblick in Medien, die aus kleinen Mobilgeräten kommen.

PowerDVD13

Cyberlink erweitert PowerDVD um Support für Miracast

Der Medienplayer des Softwareherstellers kann jetzt Blu-ray-Filme drahtlos von Windows-8.1-Rechnern auf Bildschirme streamen, die den Standard unterstützen. Miracast überträgt 1080p auf Fernseher oder andere Miracast-fähige Geräte. 4K-Videos bleiben zunächst kabelgebunden oder sind nur mit Qualitätseinbußen möglich.

Miracast, WHDI, Wireless HD: drahtlose Direktverbindungen im Überblick

WLAN hat sich in den vergangenen Jahren als feste Größe in der drahtlosen Vernetzung etabliert. In der jüngeren Vergangenheit sind zum Beispiel mit Miracast, WHDI, Wireless HD weitere Möglichkeiten für drahtlose Datenverbindungen hinzu gekommen. Zeit für einen Überblick über Stärken und Schwächen der Newcomer.