IT-News Lexware

Buchhaltung (Bild: Shutterstock / Pressmaster)

Cloud-Buchhaltung Lexoffice im Praxistest

Die kaufmännischen Software Lexoffice ist für Selbstständige und kleine Unternehmen gedacht. Angebote erstellen, Rechnungen schreiben, die Buchhaltung erledigen und vieles mehr – die Software bietet alle wichtigen Funktionen. ITespresso hat die aktuelle Version einem Praxistest unterzogen.

Lexware Financial Office 2015 Packshot (Bild: Lexware)

Ausprobiert: Lexware Financial Office 2015

Wie jedes Jahr pünktlich zur Weihnachtszeit hat Lexware auch diesmal die hauseigene Unternehmenssoftware-Komplettlösung in der neuen Version vorgelegt. Mit dem Financial Office 2015 lassen sich Lohn- und Finanzbuchhaltung sowie Warenwirtschaft verwalten. ITespresso hat die Software genauer unter die Lupe genommen.

Lexware Financial Office 2015 Packshot (Bild: Lexware)

Lexware Financial Office 2015 kombiniert drei kaufmännische Lösungen

Der Software-Anbieter erweitert die Funktionen seiner Angebote Buchhalter, Faktura+Auftrag sowie Lohn+Gehalt. Alle drei zusammen sind als Gesamtpaket Financial Office 2015 erhältlich. Das Produkt kann in mehreren Ausbaustufen für einen einmaligen Preis oder als Cloud-Service-Abonnement erworben werden.

Lexware Pay

Lexware präsentiert überarbeitetes Payment-System

Händler können mit der Erfassung von Kredit- und EC-Karten im Lesegerät nun auch ohne Unterschrift des Kunden Zahlungen akzeptieren. “Lexware pay Chip & PIN” nimmt dazu Geheimnummern entgegen. Der Kartenleser überträgt die Zahlungsfreigabe und Daten jetzt per Bluetooth.

Lexware Pay

Lexware führt Kartenzahlungsdienst für Kleinunternehmen ein

Der Anbieter von Finanz-Software tut sich dafür mit mit dem Zahlungsabwickler Wirecard zusammen. Mit dem als Lexware Pay bezeichneten Angebot können nun auch EC-Karten akzeptiert werden. Grundgebühren fallen nicht an, nur Transaktionsgebühren werden verlangt.

Situation im Büro (Bild: Shutterstock / Goodluz)

Wie mobile Auftragsbearbeitung Firmen die Arbeit erleichtert

In allen Branchen ist der gesamte Prozess rund um Aufträge ein wesentlicher Teil der Arbeitsabläufe. Aufgrund des großen Datenaufkommens verwenden Firmen dafür schon seit Jahrzehnten Software. Zunächst durch die zunehmende Nutzung von Laptops – und inzwischen auch Tablets und Smartphones – haben sich gerade bei der Auftragsbearbeitung noch weitere Erleichterungen ergeben.

CRM aus der Cloud (Bild: Shutterstock / Vaju Ariel)

Welches CRM aus der Cloud eignet sich für kleine und mittlere Unternehmen?

Große Konzerne in Deutschland und in der ganzen Welt nutzen verstärkt Cloud-Lösungen für das Customer-Relationship-Management. Anwendungen wie Sugar CRM, Lexwares eCRM oder Zoho CRM unterstützen allerdings auch kleinere und mittlere Unternehmen (KMU). Welche Features können Betriebe nutzen, wie unterscheiden sich die Anwendungen?

Lexoffice Auftrag & Finanzen

Lexware macht Online-Angebot Office & Finanzen verfügbar

Der Dienst für kleinere und mittlere Unternehmen geht damit in die zweite Auflage. Er wurde um eine Kassenbuchfunktion, ein Tool zur Berechnung der Umsatzsteuerzahllast und eine Scan-Funktion zur Belegerfassung per Mobilgerät erweitert. Die Online-Rechnungslösung für Kleinunternehmer, Freelancer und Gründer lässt sich per kostenfreiem Test ausprobieren.

Lexware Business Pro Packshot

Lexware legt Gesamtpaket für Finanzbuchhaltung und Warenwirtschaft vor

Fibu und Auftragsbearbeitung im Doppelpack liefert Lexware mit dem Paket “Lexware business pro”. Besonders mittelgroße Betriebe sind im Visier des Herstellers: Die Software kann Prozesse automatisieren wie bei größeren Unternehmen nötig und bleibt nicht auf dem Funktionsniveau eines Programms für Einzelunternehmer zurück. Klein genug für den Einsatz in 3-Mann-Betrieben soll es dennoch sein.

Studie bietet Übersicht über Cloud-Software fürs Handwerk

Das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO hat in einer Studie bei mehr als 350 Handwerksbetrieben deren Einstellung zu Software aus der Cloud erfragt. Das Ergebnis: Fast die Hälfte kann sich die Cloud-Nutzung vorstellen. Die Befragten haben aber auch Ansprüche an die Angebote formuliert.

Lexware erneuert Lohnbuchhaltungs-Software

“Lexware lohn + gehalt 2013” ist fertig. Das Programm soll Nutzern die Angst vor Fehlern nehmen und durch einfache Assistenten zu korrekten und den aktuellen Gesetzen entsprechenden Gehaltsabrechnungen führen.

Haufe-Lexware stellt Fachinformationsdienste auf neue Oberfläche um

Spezielle Informationsdatenbanken für Anwälte, Steuerberater, Personal-Abteilungen oder Geschäftsführer mit passenden Applikationen auf Java-Basis sind ab Oktober über einer neue Nutzeroberfläche leichter zugänglich. Der Fachverlag setzt zunehmend auf SaaS-Lösungen, die mit entsprechenden Information verknüpft sind.

Taxman 2010
Steuer-Fachmann

Taxman gleicht in weiten Teilen Quicksteuer, stammt es wie dieses doch von Lexware. Die Dialoge sind allerdings ausgefeilter – wegen der vielen Fachbegriffe dürften sich Laien aber schwer tun.

Quicksteuer 2010
Taschenrechner notwendig

Quicksteuer 2010 ist ein Programm für einfache Steuerfälle, bei dem man aber nicht ohne Taschenrechner auskommt. Mehr Funktionen als die Standard-Version bietet die Deluxe-Version.

Schöner mahnen mit Quickbooks

Lexwares Finanz-Software Quickbooks Plus 2010 enthält neben einem ausgeklügelten Mahn-Center auch eine Reisekostenabrechnung und einen Newsletter-Generator.