IT-News Huawei

LTE-Sendemast (Bild: Vodafone)

Test für Mobilifunk-Technologie LTE-V2X angelaufen

Vodafone, Bosch und Huawei prüfen gemeinsam auf der Teststrecke der Autobahn A9 die neue, intelligente Mobilfunk-Technologie LTE-V2X. Mit ihrer Hilfe sollen sich durch eine direkte Kommunikation zwischen den Fahrzeugen unter anderem Unfallzahlen senken lassen.

Huawei Honor 8 Premium mit 64 GByte Speicher und 4 GByte RAM (Bild: Honor).

Schnäppchen: Honor 8 Premium aus China für 317 Euro

Gearbest bietet das 5,2-Zoll-Smartphone der Huawei-Tochter derzeit für 317 Euro an. Es handelt sich dabei um die globale Version, die kompatibel zu LTE-Netzen deutscher Provider ist. Offiziell kostet das Gerät 449 Euro.

Huawei Honor 8 Premium mit 64 GByte Speicher und 4 GByte RAM (Bild: Honor).

Schnäppchen: Honor 8 Premium aus China importieren

Gearbest bietet das 5,2-Zoll-Smartphone der Huawei-Tochter derzeit für 335 Euro an. Es handelt sich dabei um die globale Version, die kompatibel zu LTE-Netzen deutscher Provider ist. Offiziell kostet das Gerät 449 Euro.

apple-iphone-6s-plus (Bild: Apple)

China: Apple prüft Akkuprobleme des iPhone 6 und 6S

In China schalten sich einige iPhones offenbar grundlos ab. Trotz eines Akkustands von 50 Prozent oder mehr lassen sie sich nicht mehr einschalten. Apple hat nun zehn Tage Zeit, die Ursachen zu klären und Lösungsvorschläge zu unterbreiten.

Huawei Mate 9 (Bild: CNET.com)

Mate 9: Huawei stellt 5,9 Zoll großes Highend-Smartphone vor

Das Huawei Mate 9 wird von einem Kirin 960-Prozessor angetrieben, dem 4 GByte RAM zur Seite stehen, An Bord sind zudem 64 GByte Speicher, 4000-mAh-Akku und Dual-Kamera. Es ist ab Mitte November für 699 Euro erhältlich. Im Dezember folgt eine Porsche-Edition mit 6 GByte RAM und 256 GByte Speicher.

Huawei Honor 8 Premium (Bild: Huawei)

Premium-Ausführung des Honor 8 nun für 449 Euro erhältlich

Das Honor 8 ist nun auch als goldene Premium-Ausführung mit 64 statt 32 GByte internem Speicher erhältlich. Das Android-Smartphone mit Octacore-CPU und 4 GByte RAM ist in der Version zunächst nur im Online-Shop vMall für 449 Euro erhältlich. Andere Händler sollen folgen.

Smartphonekauf (Bild: Shutterstock/Christos Georghiou)

Smartphone-Markt: Goldgräberzeiten sind vorbei

IDC zufolge legte der Markt im zweiten Quartal 2016 gemessen an den Stückzahlen um 0,3 Prozent zu. Schuld ist nicht zuletzt die abflauende Kauflaune in China. In Deutschland rechnet der Bitkom 2016 zwar mit einem neuen Absatzrekord, aufgrund niedrigerer Durchschnittspeise aber erstmals auch einem Umsatzrückgang.

Huawei P9 (Bild: Übergizmo)

Huawei arbeitet angeblich an Android-Alternative

Dem Entwicklerteam sollen auch ehemalige Nokia-Mitarbeiter angehören. Offenbar befindet sich das Projekt aber noch in einer sehr frühen Phase. Es scheint sich zudem eher um eine Art Rückversicherung zu handeln, falls Google bei Android gegenübern den Geräteherstellern restriktiver wird.

Das Honor 5C gleicht zu weiten Teilen dem Honor 5X (Bild: Huawei).

Mittelklasse-Smartphone Honor 5C vorgestellt

Das 5,2-Zoll-Gerät kommt mit Full-HD-Display, 2 GByte RAM, 16 GByte erweiterbarem Speicher, LTE, Dual-SIM-Support und zwei Kameras mit 13 respektive 8 Megapixeln. Als CPU dient der bis zu 2 GHz schnelle Octa-Core-Chip Kirin 650 der Huawei-Tochter HiSilion. Der Preis beträgt knapp 200 Euro.

Huawei-Mediapad-T2-10 Pro Schwarz (Bild: Huawei)

Huawei bringt 10,1-Zoll-Tablet mit Full-HD-Display in den Handel

Das ab sofort erhältliche MediaPad T2 10.0 Pro löst 1920 mal 1200 Pixel bei 60 Bildern in der Sekunde auf. Das Android-5.1-Tablet ist in einer LTE- und einer WLAN-Ausführung verfügbar. Erstere kostet 299 Euro, letztere 50 Euro weniger. Das Gerät integriert eine Octa-Core-CPU von Qualcomm mit bis zu 1,5 GHz.

honor-7-premium-gold (Bild: Huawei/Honor)

Metall-Smartphone Honor 7 ist ab Mai in der Premium-Ausführung erhältlich

Von der seit August erhältlichen Standardversion unterscheidet sie sich durch die doppelte Speicherkapazität von 32 GByte sowie das im Lieferumfang enthaltene Schnellladegerät. Zudem steht das Honor 7 Premium auch in der Farbvariante Gold bereit. Ab 2. Mai ist es bei Media Markt für 349 Euro erhältlich.

p9plus_teaser (Bild: Übergizmo)

Huawei zeigt Top-Smartphones P9 und P9 Plus mit Dual-Kamera

Die beiden 12-Megapixel-Hauptkameras hat Huawei zusammen mit Leica entwickelt. Eine Kamera besitzt einen RGB-Sensor, die andere einen Monochrom-Sensor. Die Neuvorstellungen integrieren zudem unter anderem eine Octa-Core-CPU und ein Full-HD-Display.

zahlen-analyse (Bild: Shutterstock / Denphumi)

Servermarkt 2015: HPE stagniert, IBM trumpft auf, Cisco und Huawei legen zu

Der weltweite Umsatz mit Servern erhöhte sich im vierten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um laut IDC um 5,2 Prozent, laut Gartner gar um 8,2 Prozent. Die Anzahl der ausgelieferten Server legte den Analysten zufolge je nach Zählweise um 3,8 respektive 9,2 Prozent zu. Außer HPE profitierten alle Firmen vom Zuwachs.

huawei-matebook (Bild: Huawei)

Huawei steigt in den Markt für Windows-Notebooks ein

Das 2-in-1-Gerät, das sich sowohl als Tablet als auch Notebook nutzen lässt, kommt ohne Lüfter aus. Die Preise für das 12-Zoll-Convertible beginnen bei 799 Euro. Für die Tastatur werden nochmals 149 Euro fällig, ein Eingabestift schlägt mit 69 Euro und eine Dockingstation mit 99 Euro zu Buche.

nexus502 (Bild: Übergizmo)

Smartphones: Google senkt Preise für Nexus 5X und Nexus 6P

Noch bis 12. Februar können Nutzer beim Kauf eines der im September 2015 präsentierten Geräte von Rabatten profitieren. Im Zuge einer Sonderaktion hat Google das Nexus 5X um 80 Euro und das Nexus 6P um 100 Euro reduziert. Im Play Store kostet ersteres derzeit 349 Euro und letzteres 549 Euro.

huawei_mediapad-m2-10 (Bild: Huawei)

MediaPad M2 10.0: Huawei zeigt Tablet mit Metallgehäuse

Das 10,1-Zoll-Tablet verfügt über dieselbe Basisausstattung wie die im September zur IFA vorgestellte 8-Zoll-Variante MediaPad M2 8.0. Ein Fingerabdruckscanner und ein Stylus sind beim MediaPad M2 10.0 neu an Bord. Der Stylus ist jedoch in der LTE-Premiumvariante integriert. Die kommt voraussichtlich Ende Januar für 499 Euro.

Huawei Logo (Grafik: Huawei)

Huawei zeigt Schnellladetechnik für Smartphone-Akkus

So sollen sie zukünftig binnen zehn Minuten 50 Prozent ihrer Kapazität erzielen können. Alles in allem plant Huawei, den Ladevorgang als solchen um das Zehnfache zu beschleunigen. Gegenwärtig wird die Technik jedoch noch intensiv erprobt.

Huawei Logo (Grafik: Huawei)

Android 6.0: Huawei macht Update-Pläne bekannt

Es will im November in China mit der Auslieferung der Updates und der Oberfläche EMUI 4.0 beginnen. Damit rechnen können Besitzer eines Huawei P8, Mate S, Mate 7 und G8. Bei Smartphones der Marke Honor sollen es die Modelle 7, 6 Plus sowie 4X erhalten.

huawei-g8 (BIld: Huawei)

Huawei präsentiert Smartphone G8 und Tablet MediaPad M2 8.0

Beide Geräte integrieren einen Achtkern-Prozessor, 2 bis 3 GByte Arbeitsspeicher, 16 bis 32 GByte internen Speicher sowie Android Lollipop. Das 400 Euro teure 5,5-Zoll-Smartphone ist im Oktober erhältlich. Das 8-Zoll-Tablet ist schon jetzt in der Standardausgabe mit WLAN und optionalem LTE verfügbar. Es kostet 279 respektive 349 Euro.

Huawei Y5 (Bild: Huawei)

Huawei aktualisiert Angebot für Smartphone-Einsteiger

Das jetzt zur IFA offizielle vorgestellte Huawei Y5 kommt in Deutschland noch im September für 129 in den Handel. Bei einigen Anbietern wird das 4,5-Zoll-Smartphone auch in der Dual-SIM-Variante verfügbar sein. Das 5-Zoll-Smartphone Huawei Y6 kommt ebenfalls noch diesen Monat für 149 Euro in den Handel.

Mate S (Bild: Huawei)

Huawei stellt mit Mate S neue Touch-Funktionen vor

Das lediglich 7,2 Millimeter dicke Smartphone ist der Länge nach leicht gebogen. Der Abstand vom 5,5 Zoll großen Display bis zum Rand des Gehäuses beträgt nur 2,65 Millimeter. Doch die meistbeachteten Neuerungen finden sich bei der Touch-Steuerung: Hier kommen die Chinesen mit Touch Control Apples Force Touch zuvor.

huawei_honor-7 (Bild: Huawei)

Huawei bietet Honor 7 nun auch in Deutschland an

Es kann ab sofort vorbestellt werden. Bis zum 31. August kostet es dann in der 16-GByte-Ausführung rund 299 Euro. Anschließend liegt die UVP 50 Euro höher. Das 5,2-Zoll-Display löst 1920 mal 1080 Pixel auf. Als Prozessor kommt ein Achtkern-Modell der Huawei-Tochter HiSilicon zum Einsatz.

Qualcomm Snapdragon Logo (Bild: Qualcomm)

Qualcomm stellt Mobilprozessor Snapdragon 616 vor

Der Nachfolger des Snapdragon 615, der ersten Octa-Core-CPU mit LTE-Modem und 64-Bit-Architektur, bietet acht ARM-Cortex-A53-Rechenkerne. Vier davon takten mit 1,2 GHz, die weiteren vier mit bis zu 1,7 GHz. Zudem ist eine Adreno-405-GPU sowie Full-HD-Unterstützung integriert. Das erste Gerät, in dem der Snapdragon 616 zum Einsatz kommt, ist das Smartphone Huawei Maimang 4.