IT-News Europa

EU-Flagge (Bild: Shutterstock, symbiot)

“Roaming zu Inlandspreisen”: EU legt Preisobergrenzen fest

Ab 15. Juni 2017 sollen Verbraucher ihre Mobilgeräte bei vorübergehenden Reisen in andere EU-Länder zu den Bedingungen ihrer inländischen Verträge nutzen können. Überschreiten sie vertragliche Nutzungsgrenzen, dürfen Roaming-Aufschläge Preisobergrenzen nicht überschreiten.

RWTH Aachen gelingt Durchbruch bei der industriellen Graphen-Produktion

Das aus einer Atomlage bestehende Graphen nährt die Hoffnung auf elementare Innovationen bei Touchscreens und in der flexiblen Optoelektronik. Die Serienfertigung von hochwertigem synthetischem Graphen rückt offenbar in greifbare Nähe. Die EU-Initiative “Graphene Flagship” will die Graphen-Forschung in einem Zeitraum von zehn Jahren mit einer Milliarde Euro fördern.

Vorhängeschlösser (Bild: Mehmet Toprak)

Angeblich missachten viele US-Firmen die EU-Datenschutzgesetze

Bei der US-Handelsaufsicht FTC ging eine entsprechende Beschwerde durch die Verbraucherschutzorganisation CDD ein. Mindestens 30 Unternehmen – darunter Adobe, AOL und Salesforce.com – hielten sich demnach nicht an zugesagte Datenschutzrichtlinien. US-Behörden setzten zudem die Safe-Harbor-Regelung nicht durch.

Frau vor Computermonitor (Bild: Shutterstock/Syda-Productions)

Computerkenntnisse in Deutschland nur mittelmäßig

Zu diesem Ergebnis kommt die europäische Statistikbehörde Eurostat. Island führt das EU-Ranking vor Norwegen und Luxemburg an. Deutschland belegt nur Rang 14. Insbesondere bei 16- bis 24-Jährigen besteht Nachholbedarf: Sie landen im europaweiten Vergleich unter 31 Ländern auf Position 27.

Holländer und Türken twittern am intensivsten

In den USA scheint es ohne Twitter gar nicht mehr zu gehen: Kampagnen für die Präsidentschaftswahlen werden darüber organisiert und kommuniziert, Schauspieler und Sternchen des Show- und Musikgeschäfts teilen darüber die für ihre Fans wichtigsten Informationen mit und etwas unüberlegt abgesetzte Tweets sorgen für erheblichen Medienrummel. In Europa ist das noch anders.

PC-Markt in Europa wächst schnell

Mit einem satten Wachstum meldet sich der PC-Markt zurück. Einige Länder wie Deutschland verzeichnen sogar ein zweistelliges Wachstum. Die Marktforscher mahnen zur Vorsicht – besonders in Deutschland.

PC-Markt erholt sich

Während der PC-Markt in Westeuropa noch immer schwächelt, steigen in Deutschland die Verkaufszahlen. Das Wachstum ist in erster Linie auf die Nachfrage nach Netbooks zurückzuführen.

EU brummt Intel Rekordbußgeld auf

Der Chiphersteller muss 1,06 Milliarden Euro zahlen, weil er seine marktbeherrschende Stellung nach Meinung der EU-Kommission missbraucht hat. Das Unternehmen beharrt allerdings darauf, nicht gegen geltenes Recht verszoßen zu haben.