31. Juli 2015

Hacker-Angriff (Bild Shutterstock)

Unbekannte wollen Generalbundesanwaltschaft gehackt haben

Ein sich selbst als neulandbreach bezeichnender Nutzer hat bei Hacker News lakonisch erklärt, er habe Systeme der Generalbundesanwaltschaft gehackt. Außerdem hat er dort einen Link zu Pastebin gepostet. Von dort wiederum wird auf Megafileupload verwiesen, wo als Beleg ein Datenbank-Dump zum Download bereitsteht.

Office Mobile Apps Windows 10 (Grafik: Microsoft)

Microsoft stellt Office Mobile Apps zum Download bereit

Word Mobile, Excel Mobile und PowerPoint Mobile sind bereits über den Windows Store verfügbare. OneNote wird bereits zusammen mit Windows 10 ausgeliefert. Die aktuellen Office Mobile Apps sind für die Touch-Bedienung ausgelegt und für Tablets mit Windows 10 konzipiert. Im Herbst sollen Office 2016 für Desktops und Office Mobile für Windows Phones nachgereicht werden.

Smartphones mit Windows Phone (Bild: Microsoft)

Windows 10 Update: Microsoft gibt erste Details für Lumia-Smartphones preis

Als erstes sollen die Modelle Lumia 430, Lumia 435, Lumia 532, Lumia 535, Lumia 540, Lumia 640, Lumia 640 XL, Lumia 735, Lumia 830 und Lumia 930 das Upgrade erhalten. Ziel ist es, Windows 10 für alle Geräte anzubieten, auf denen die Lumia-Denim-Software läuft. Die Lumia-Smartphones 520 sowie 630/635 werden womöglich wegen des kleinen Arbeitsspeichers erst später aktualisiert.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Microsoft hat Windows 10 bereits an 14 Millionen Nutzer ausgeliefert

Es kann dennoch noch Wochen dauern, bis alle Nutzer, die Windows 10 reserviert haben, ihre Upgrade erhalten. Wer nicht warten will, kann eine ISO-Datei herunterladen und installieren. Außerdem gibt es für Firmen jetzt die Möglichkeit, eine kostenlose Testversion von Windows 10 Enterprise herunterzuladen.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Firmen können Windows 10 Enterprise 30 Tage kostenlos testen

Die von Microsoft angebotene Testversion lässt sich auf einem Rechner oder in einer virtuellen Maschine nutzen. Nicht enthalten sind der digitale Assistent Cortana. Auch die Microsoft-Apps Mail und Kalender, Kontakte, Fotos sowie der Windows Store wurden weggelassen. Privatanwender können sie ebenfalls nutzen, müssen aber ein paar Tipps beachten.