9. März 2015

Apple Watch Sport und Apple Watch (Bild: Apple)

Apples Smartwatch kostet zwischen 399 und 18.000 Euro

Das Modell “Sport” wird je nach Größe für 399 Euro beziehungsweise 449 Euro angeboten. Die Apple Watch kommt zu Preisen zwischen 649 und 1249 Euro auf den Markt. Die sogenannte Apple Watch Edition ist ab 11.000 Euro aufwärts erhältlich. Alle Varianten können dem 24. April erworben werden.

Smartphone im Auto (Bild: Shutterstock/George Dolgikh)

Hellomobil und Phonex starten Aktionstarife für Vielsurfer

Noch bis zum 13. März bieten die beiden Mobilfunk-Vermarkter Aktionsangebote mit 1 GByte oder 2 GByte monatlichem Datentransfer bei Geschwindigkeiten bis zu 14,4 MBit/s. Für knapp 15 Euro ist 1 GByte Schnelltransfer erhältlich, für knapp 18 Euro das 2-GByte-Paket. Bei beiden sind Telefonie und SMS-Versand in deutsche Netze mit abgedeckt.

MongoDB (Bild: MongoDB)

Datenbanken: Zero-Day-Lücke in MongoDB entdeckt

Die Lücke steckt in dem kurz als phpMoAdmin bezeichneten PHP MongoDB Administration Tool. Wer sie erfolgreich ausnutzt, kann Shell-Befehle wie “system”, “eval”, “exec” als Teil gewöhnlicher Nutzeranfragen anwenden. Trend Micro empfiehlt, den Zugriff auf das Admin-Interface zum Beispiel mit Firewall-Regeln auf berechtigte Nutzer zu beschränken.

Brother Farblaser HL-L9300CDWTT (Bild: Brother )

Brother stellt Arbeitsgruppen-Farblaser für hohes Druckvolumen vor

Mit dem Modell HL-L9300CDWTT baut der Hersteller sein Angebot in einem Bereich aus, in dem er bisher wenig vertreten ist. Der Drucker liefert bis zu 30 Seiten, die Tonerkartuschen eine Reichweite von bis zu 6000 Seiten je Farbe. Die Papierkapazität lässt sich auf bis zu 1250 Blatt ausbauen.

Vodafone und Secusmart stellen zur CeBIT 2014 die Verschlüsselungs-App Secure Call vor.

Vodafone überarbeitet Tarifangebot für Festnetzanschlüsse

Es will potenzielle Neukunden damit zum Anbieterwechsel bewegen. Ab sofort stehen im DSL-Zuhause-Portfolio mit DSL 6000 und 16.000 sowie VDSL 25.000, 50.000 und 100.000 fünf Bandbreiten zur Auswahl. Die Namensgebung hat Vodafone ebenfalls angepasst. Durch modulare Produktnamen soll sich nun eindeutig erkennen lassen, was ein Paket enthält.

Breed Reply Logo (Bild: Breed Reply)

Inkubator Breed Reply sucht wieder Start-ups im Bereich Internet der Dinge

Der spezialisierte Geldgeber für Geschäftskonzepte rund um das Internet of Everything und um Wearables ruft zum zweiten Mal dazu auf, förderungsfähige Konzepte einzureichen. Bis zum 17. April können sich Start-ups aus Europa und den USA noch bewerben. Von der Möglichkeit hatten in der ersten Runde über 130 Start-ups gemeldet.

Die Kollegen der ITespresso-Schwestersite Gizmodo.de berichten im Live-Blog über die Vorstellung der Apple Watch (Grafik: Gizmodo.de

Live-Blog zur Vorstellung der Apple Watch

Die Veranstaltung in Kalifornien beginnt um 18 Uhr deutscher Zeit. Die Kollegen der ITespresso-Schwestersite Gizmodo.de berichten ab dann im Minutentakt über die dort bekannt gegebenen Details. Neben Infos und Bildern der Apple Watch gibt es womöglich Ankündigungen zu neuen Modellen von Macbook und Macbook Air sowie fast sicher iOS 8.2.

Bei dem Verfahren der Forscher aus Saarbrücken werden Bewegungen von Kameras aufgezeichnet und auf die Belastung für den Körper analysiert (Bild: Oliver Dietze).

So belasten Tablet- und Smartphone-Nutzer Muskeln und Gelenke

Informatiker aus Saarbrücken haben ein Verfahren entwickelt, das naturgetreu simuliert, welche Muskeln und Gelenke bei der Nutzung von Mobilgeräten besonders beansprucht werden. Gleichzeitig erfasst es, wie schnell und präzise sich Geräte bedienen lassen. Das Verfahren wird zur CeBIT vorgestellt und ist sowohl für Produktdesigner als auch Arbeitsmediziner interessant.

Samsung-Galaxy-Edge (Bild: Samsung)

Samsung setzt beim drahtlosen Laden auf Powermat

Laut Powermat-CEO Thorsten Heins ist eine langfristige Kooperation in dem Bereich vorgesehen. Dem konkurrierenden Wireless Power Consortium zufolge ist die endgültige Entscheidung jedoch noch nicht gefallen. Dafür spricht, dass Samsungs neues Spitzenmodell Galaxy S6 beide Induktionsstandards unterstützt.